Schon am Dienstagabend um 20.15 Uhr durften angeblich laut RTL zahlende Premium-Kunden das Finale von "Der Bachelor" 2019 bei TV Now sehen. Das war jedenfalls das Versprechen, welches nicht eingelöst wurde. Über 30 Minuten gab es nur Werbung nur unterbrochen von unterschiedlichen Meldungen, warum der Bachelor nun trotzdem nicht geguckt werden könne.

Werbung
Werbung

Die Kunden wurden aufgefordert nicht auf mehreren Geräten zu streamen, auch wenn sie das gar nicht taten, ihren Browser upzudaten und nicht existierende externe Bildschirme auszuschalten. Aber die Werbung lief immer wieder fehlerlos. Als dann endlich der Stream funktionierte, gab es aber ein Finale, das kaum noch Wünsche offen ließ: Emotional, packend, lustig und ein bisschen Zoff gab es auch.

Eine tolle Frau: Die Mutter vom Bachelor

Zunächst durfen Evanthia Benetatou und Jennifer Lange die Eltern von Bachelor Andrej Mangold kennenlernen.

Der Bachelor: Ein packendes Finale, das wenig Wünsche offen ließ.
Der Bachelor: Ein packendes Finale, das wenig Wünsche offen ließ.

Der sympathische Stiefvater Carsten und die Power-Mutter Monika, die Handballerin, die den kleinen Andrej schon als Baby in der Tasche mit zum Training nahm und sicherlich dadurch seine Leidenschaft für das Handballspielen erweckte.

Mit Hingabe, Herz und scharfem Verstand nahm Monika die Ladies ganz genau unter die Lupe und stellte sowohl Eva als auch Jenny scharfsinnige Fragen unter vier Augen. Hier konnte auch deutlich festgestellt werden, bei wem Andrej seinen Takt, Charme und Stil gelernt hat.

Werbung

Tränenreich: Das Bachelor-Finale

Das Finale war auf jeden Fall die Sendung der Staffel, in der die meisten Tränen flossen. Sowohl bei Andrej Mangold als auch bei zahlreichen Ladies, selbst noch im Studio bei Frauke Ludowig. Sehr wahrscheinlich war das sogar die tränenreichste Folge aller Bachelor-Staffeln. Besonders verblüffen dürfte, wer weint und warum.

Allerdings ging es auch lustig zu, es durfte gelacht werden, bei komischen oder peinlichen Szenen.

Natürlich wurden auch die Zoff-Szenen gezeigt und da stellte sich heraus, dass Isabell und Steffi immer noch keine Freundinnen geworden sind und es wohl auch niemals werden. Isabell nahm zum Beispiel ihre Aussage, dass Steffi wie ein "Bauer" tanzen würde, nicht zurück. Im Gegenteil.

Eva gegen Jenny - Gegner auch nach dem Bachelor

Auch die Finalistinnen Eva und Jenny pflegten ihre Antipathie weiterhin. Dabei wurden sowohl alte Vorkommnisse aufgewärmt, als auch ein neuer Kriegsschauplatz aufgemacht.

Werbung

Die Unterlegene gab der Gewinnerin der letzten Rose zum Schluss noch einige ganz gemeine Zweideutigkeiten mit auf den Weg, an denen sie eine Weile zu knabbern haben dürfte.

Fazit: Ein absolut gelungenes Finale und definitiv sehenswert. Im Free-TV läuft das Finale am Mittwoch, 27. Februar um 20.15 Uhr auf RTL.

Klick um mehr zu lesen