Jetzt stehen sie fest, die Finalistinnen, die in einer Woche um die letzte Rose von Bachelor Andrej Mangold kämpfen werden. Zur großen Überraschung vieler ist kurz vor Schluss Vanessa Prinz ausgeschieden, die doch bei den Homedates noch ziemlich weit vorne zu liegen schien. Es gab sogar Meldungen, dass der Bachelor bei Vanessa gesichtet worden sei und es sich deshalb bei ihr um die Siegerin handeln würde. Nun, da war ganz offensichtlich nichts dran.

Werbung
Werbung

Von Andrej waren diese Meldungen sowieso sofort dementiert worden. Trotzdem hatten sich Vanessa und Andrej doch ganz offensichtlich sehr gut verstanden, aber bei ihm hatte es wohl bei aller Sympathie nicht gefunkt. Vielleicht ist Vanessa sogar aus Rücksichtnahme von Andrej rausgekickt worden, doch dazu später. Zunächst zu den Fakten über die Finalistinnen.

Jennifer Lange

Jenny ist 25 Jahre alt, kommt aus Bremen und arbeitet als Sport- und Gesundheitsmanagerin.

Unterkühlte Date-Stimmung: Bachelor-Girls giften sich an ... - promiflash.de
Unterkühlte Date-Stimmung: Bachelor-Girls giften sich an ... - promiflash.de

Dazu ist sie Zumba-Trainerin und jobbt als Fitness-Model, zu einem Profi-Sportler könnte der Background kaum besser passen. Gegen sie spricht, dass sie seit dem ersten Einzeldate nie wieder ein Date mit Andrej bekam. Allerdings zeigte die Körpersprache vom Bachelor bei der ersten Begegnung, dass ihn Jenny umgehauen hat. Und die Blicke und Berührungen bei Dreamdate waren extrem innig. Von daher dürfte Jenny die größte Chance auf die letzte Rose haben.

Werbung

Evanthia Benetatou

Eva ist 26 Jahre alt und lebt in Düsseldorf. Die gebürtige Griechin arbeitet als Flugbegleiterin und studiert neben dem Beruf Wirtschaftsrecht. Ihre Hobbys sind Tennis, Fitness und Gesang. Optisch entspricht sie eigentlich dem Typ Frau, mit dem Andrej Mangold bisher liiert war. Doch der Bachelor sucht eine Frau fürs Leben und kein Abenteuer und bei den inneren Werten hat Eva schon einmal für Skepsis bei Andrej gesorgt. Bei ihrem ersten Einzeldate erzählte Eva über ihren Ex, der zehn Jahre älter gewesen sei.

Andrej bemerkte dazu im Interview: "Also war das jetzt Liebe oder war das einer, der einfach nur finanziell besser situiert war?"

Bei dem Dreamdate in Kuba berichtete Eva nun über ihre Beziehung zu einem verheirateten Mann. Das dürfte Andrej ebenfalls nicht geschmeckt haben und sein Misstrauen vielleicht neu entfacht haben. Aber warum musste dann Vanessa und nicht Eva gehen?

Sebastian Pannek tippt auf Jenny

Vielleicht hatte Andrej Mangold gute Gründe Vanessa keine Rose zu geben, obwohl sie ihm unter Umständen sogar sympathischer als Eva ist.

Werbung

Der Bachelor von 2017, Sebastian Pannek, vermutet, dass Jenny die letzte Rose bekommen wird. Beim Dreamdate hatte Jenny darüber gesprochen, wie schwierig es für sie sei, dass sie sich mit Vanessa so gut verstehe, obwohl sie beide um denselben Mann kämpfen. Sebastian ist aufgefallen, wie genau Andrej bei dem Thema nachgefragt hat. Er vermutet, dass Andrej es den beiden Frauen nicht antun wollte, gemeinsam ins Finale zu gehen und sie in diesem Fall einfach schützen wollte.

Werbung

Klick um mehr zu lesen und das Video anzuschauen