Es waren die Szenen, die ans Herz gingen bei RTL am Sonntagabend bei "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! - Das Nachspiel": Dschungelkönigin Evelyn Burdecki wurden Lästerszenen gezeigt und an der Verletztheit in ihrem Blick ließ sich gut ablesen, dass sie entsetzt war und damit nicht gerechnet hätte. Ihr Ex Domenico de Cicco hatte natürlich den Vogel abgeschossen, mit der Behauptung, dass Evelyn gleich sechs andere Männer neben ihm gehabt habe. "Ich bin jetzt gerade schockiert", da musste selbst Evelyn um Worte ringen.

Werbung

"Wie gehässig er ist." Doch auch Bastian Yotta und Felix van Deventer hatten sich teilweise hart über Evelyn geäußert. "Ich hätte never ever gedacht, dass die Leute da drin so über mich gesprochen haben. Erst recht auch nicht Felix und auch nicht der Basti." Bei Evelyn standen Tränen in den Augen. "Das heißt, man weiß jetzt, dass man eigentlich mit fremden Menschen da drinnen unterwegs war, denen man eigentlich sein Herz gegeben hat. Schockierende Einblicke."

Woher kommt diese Größe?

Trotzdem war Evelyn Burdecki im Studio schon wieder mit allen im Reinen und sie nahm ihre Mitcamper sogar in Schutz.

Sogar Domenico bekam keine Ansage. Wäre Evelyn so gestrickt wie ihre Mit-Bachelor-Kandidatin Yeliz Koc, hätte Domenico einen Sanitäter gebraucht. Doch von Evelyn kommt kein einziges böses Wort. Wie ist ihr das nur möglich?

Es dürfte an ihrem guten sozialen Umfeld liegen. Zum Beispiel hat Evelyn am Sonntagabend die Sendung in einem Hotelzimmer in Berlin gesehen. Mit insgesamt vier Freundinnen, Chips und guter Laune im Bett. Gleich drei Freundinnen begleiten sie seit ihrem zwölften Lebensjahr durch dick und dünn.

Werbung

Das wäre kaum möglich, ohne dass alle vier Freundinnen über eine hohe emotionale Intelligenz verfügen, einen sehr fairen Umgang pflegen und zur Not auch mal schnell und von Herzen verzeihen können.

Welcher Tanzpartner hat so gute Nerven?

Was für eine wunderbare Nachricht, dass die Dschungelkönigin den Zuschauern auch weiterhin erhalten bleibt. Schon im März geht es wieder los mit "Let's dance" und Evelyn Burdecki ist tatsächlich dabei. Das wird allerdings eine echte Herausforderung für die verpeilte Evelyn, deren Aufmerksamkeit von jeder Fliege abgelenkt wird.

Die größte Herausforderung wird ihre Teilnahme aber sicher für den Profi-Tänzer werden. Und es stellt sich die Frage, wer von ihnen könnte so starke Nerven haben, um Evelyn zu trainieren? Die Zuschauer werden wohl in jedem Fall ihre helle Freude haben.