Es sind Bilder, die einfach ans Herz gehen: Am Samstag, 9. Februar, zeigte Jenny Frankhauser, die Dschungelkönigin von 2018 Bilder von zwei winzig kleinen Welpen, die von Tierschützern aus einer Mülltonne gerettet wurden. Das Problem: Obwohl die wenige Tage alten Tiere alle zwei Stunden gesäugt werden müssen, wollten sie das Fläschchen nicht nicht annehmen. Bis Jenny kam. Bei ihr haben die beiden kleinen Jungs zum ersten Mal getrunken. Das lag wahrscheinlich nicht zuletzt an Jennys "mütterlicher" Oberweite und ihrem Ausschnitt.

Werbung

Auf einem der Videos ist zu sehen, wie der kleine Welpe mit seinem Schnäuzchen zunächst in Jennys Ausschnitt sucht, bis er sich von dem Fläschchen ablenken lässt und zu trinken beginnt. Unfassbar süß. Vielleicht wird das Video demnächst auf Jennys YouTube-Kanal zu sehen sein.

Jenny ist verliebt

"So süß einfach. Ich sterbe, so süß sind die. Ich hätte sie fressen können, die kleinen Schnauzen und das Geschmatze", schwärmte Jenny Frankhauser nach dem Welpenfüttern. Gleichzeitig ist es in ihr aber auch am Brodeln.

Die hilflosen Tierchen in den Müll zu schmeißen, das macht Jenny fassungslos. Die schlechte Nachricht: Es sehe so aus, meint Jenny, als ob die zwei nicht die Einzigen aus dem Wurf gewesen seien. Die anderen seien vielleicht nur nicht gefunden worden und gestorben. "Was ich der Person, die das gemacht hat wünsche, brauche ich nicht sagen, das weiß hier jeder."

Und weil Jenny nicht nur schöne Bilder macht, sondern auch anpackt, hat sie sich entschieden nächste Woche die Welpen zu sich zu nehmen, Pflege-Hundemama zu werden und alle zwei Stunden die Tierchen zu füttern.

Werbung

Wenn die zwei kleinen Bürschchen, bei denen es sich wahrscheinlich um Rottweiler-Mischlinge handelt alt genug sind, sollen sie dann in gute Hände vermittelt werden. Damit haben die beiden Tierchen es also geschafft, denn Jenny Frankhauser wird mit ihrer Reichweite sicherlich ein schönen Zuhause finden.

Mama Iris Klein weiß von nichts

Ein kleines Problem gibt es bei der Geschichte. Jenny ist für ein paar Wochen zu ihrer Mutter Iris Klein nach Mallorca gezogen. Sie absolviert dort Dreharbeiten und genießt die Nähe ihrer Mutter, die sie seit deren Umzug auf die Insel vermissen musste.

Bei ihrer Mutter hat Jenny zwar ihr eigenes Zimmer, aber dass dort nächste Woche gleich zwei Mitbewohner einziehen werden, weiß Iris Klein noch nicht. Die immer zu Schwerzen aufgelegte Jenny, ließ sogar ihre Follower abstimmen, ob sie Iris etwas davon erzählen soll. Sie ist sich wohl sehr sicher, dass die Vollblut-Mama Iris sofort von ihren mütterlichen Instinkten überwältigt werden wird, wenn sie die zwei kleinen Würmchen in die Arme gedrückt bekommt.

Tierschützerin Jenny Frankhauser

Jenny Frankhauser setzt sich regelmäßig für den Tierschutz ein.

Werbung

Zuletzt sammelte sie Spenden für einen Gnadenhof und überbrachte diese Spenden nicht nur, sondern packte auch tatkräftig bei der Arbeit mit an. Jennys Fans lieben vor allem ihre Videos mit ihrer Hündin Priscilla, weil die tiefe Liebe zwischen Jenny und Priscilla so herzergreifend ist.