Die Krise beim "Bachelor in Paradise" Traumpaar Yeliz Koc und Johannes Haller hat für Wirbel im Internet und in den Medien gesorgt. Am Donnerstag, 14. März, meldeten sich nun beide persönlich zu Wort um manche Reaktionen aus ihrer Sicht zu klären. Zwei Stunden vor Johannes ergriff Yeliz das Wort in ihrer Instagram-Story.

Werbung
Werbung

"Manche Kommentare haben mich teilweise echt schockiert."

Zum Beispiel stehe dort, dass Johannes fremdgegangen sei. "Ob Johannes fremdgegangen ist, ist immer noch unsere Sache. Aber dass dann da steht, ich hätte es auch nicht anders verdient", das mache sie fassungslos, erklärt Yeliz.

Klartext von Johannes Haller

Mit einem ausführlichen Post nimmt Johannes Haller Stellung. Es sei im Moment nicht sicher wie die Zukunft des Paares aussehen werde. Er sei aber vor allem von der "mangelnden Objektivität" der Kommentatoren enttäuscht.

Das Traumpaar Johannes Haller und Yeliz Koc
Das Traumpaar Johannes Haller und Yeliz Koc

Es werde sich ein falsches und verzerrtes Urteil über Yeliz erlaubt. "Ja, sie hat damals dem Bachelor eine gewischt, aber sie ist alles andere als gewalttätig! Sie ist eine zarte Pflanze, die ich in der Vergangenheit oft vernächlässigt habe!"

Sowohl ihm als auch Yeliz sei klar, dass im Falle einer Trennung beide Verlierer seien. Doch die Hasskommentare gegen Yeliz auf seiner eigenen Seite verurteilt Johannes in seiner Story auch wörtlich noch einmal ganz drastisch: "Unter welchem Stein muss man hervorgekrochen sein?" Es seien "Mitläufer", die ihm schmeicheln wollen. Wie könne auf jemanden eingeschlagen werden, der am Boden liege? Johannes zeigt sich dort wirklich angeekelt.

Werbung

Öffentlicher Druck auf Yeliz der Grund?

In seinem Post beschreibt Johannes, dass er viele Fehler gemacht habe, die Gefühle von Yeliz zu ihm negativ beeinflusst hätten. Er schildert aber auch den großen Druck durch das negative Bild von Yeliz in der Öffentlichkeit. Das habe Yeliz wesentlich mehr zu schaffen gemacht, als er selbst überhaupt wahrgenommen habe. Hier der ausführliche Post von Johannes:

Es gibt noch Hoffnung bei Johannes und Yeliz

Werden Johannes Haller und Yeliz Koc wirklich getrennte Wege gehen?

Blastingnews kann eine kleine Entwarnung geben. Am Donnerstagmittag, 14. März, sollen sich Johannes und Yeliz gemeinsam in ihrer Wohnung in Ravensburg befunden haben. Johannes bezeichnete die Lage als gerade nicht aussichtlos ernst.

So oder so bleibt zu hoffen, dass das Mobbing gegen Yeliz ein Ende findet. Wer da mal mitliest, wird schockiert sein und es kaum glauben können.

Klick um mehr zu lesen