"Deutschland sucht den Superstar" (DSDS) ging für den Recall nach Ischgl. 120 Kandidaten versuchten dort eines der begehrten 20 Tickets für den Auslands-Recall zu ergattern. Insgesamt werden 25 Kandidaten in das Land des Lächelns fliegen, vier haben allerdings durch die goldene CD der Juroren schon ihren Stammplatz erhalten.

Werbung
Werbung

Eine Kandidatin konnte wegen ihrer Erkrankung letztes Jahr nicht nach Südafrika mitreisen. Deshalb bekommt Jessica Martins Reis (19) aus Osnabrück in diesem Jahr noch eine Chance.

In Ischgl wurde knallhart ausgesiebt. Schon an dem ersten von drei Tagen mussten die meisten Kandidaten schon wieder die Koffer packen. In Teams von zehn Sängern hatten die Teilnehmer nur 60 Sekunden, um die Jury für sich zu überzeugen. Nur 50 Kandidaten schafften es in die nächste Runde.

Estefania Wollny und Dieter Bohlen
Estefania Wollny und Dieter Bohlen

Estefania Wollny und Jorgo Alatsas machen nach DSDS weiter

Estefania Wollny flog ganz unglamourös in der ersten Runde raus. Sie hatte, wie auch viele andere in ihrer Gruppe, einen ganz ungünstigen Song gewählt, bei dem sie einfach nicht überzeugen konnte. Von allen zehn Kandidaten dieser Gruppe kam niemand weiter. Estefania Wollny lässt sich davon aber nicht beirren. Sie hat gerade einen eigenen Song herausgebracht. Das Video dazu hat sie übrigen mit der Crew um DSDS-Finalistin Janina Elarguioui gedreht, die ebenfalls gerade ihren wunderschönen Song "Applaus" herausgebracht hat.

Werbung

Hier aber zunächst Estefania:

Und nun Janina Elarguioui. Sie steht übrigens kurz vor der Hochzeit mit ihrem Chris Bochannek.

Der Dritte im Bunde ist Jorgo Alatsas, der zunächst im letzten Jahr sein Glück bei Bachelorette Nadine Klein versuchte und bei DSDS seiner Bana einen Heiratsantrag gemacht hatte. Er kam eine Runde weiter als Estefania, hatte dann aber Text-Aussetzer und konnte die Jury nicht überzeugen. Hier ist sein Song:

Dieter Bohlen muss bei DSDS einstecken

Für Chefjuror Dieter Bohlen gab es eine nette Überraschung durch Menderes, der zwar mit 34 Jahren schon zu "alt" für DSDS ist, aber trotzdem in Ischgl aufschlug und eine weniger nette Überraschung von Mitjurorin Oana Nechiti.

Zunächst hatte sich Tanzmuffel Dieter tatsächlich dazu hinreißen lassen, mit Oana eine flotte Sohle auf das Parkett zu legen. Doch der erwartete große Applaus blieb für Dieter aus, jedenfalls was Oana betraf. Die schöne Tänzerin bezeichnete Dieters Tanzkünste als "Seniorenwiegeschritt".

Klick um mehr zu lesen