Sie hatte es zwar im Dschungelcamp schon erzählt, aber dass es so schnell gehen würde, hatte wohl niemand auf dem Schirm. Am Mittwoch 6. März war Dschungelkönigin Evelyn Burdecki zum ersten Mal an der "Wall Street". Am selben Tag war sie mit "Stern TV" und ihrem Manager in New York gelandet, wo sich Evelyn scheinbar pudelwohl fühlt.

Werbung
Werbung

Gesehen wurde sie in New York mit Markus Koch, der die New Yorker Aktienbörse als sein "Zuhause" bezeichnet. Evelyn war jedenfalls schon auf der Wall Street in etwas verwunderlicher Art aktiv. Sie griff einer Bronzestatue dem berühmten "Wall Street charging bull" beherzt von hinten zwischen die Beine, weil das angeblich Glück bringen soll. Hier ist der Bulle, leider ohne Evelyn.

Bastian Yotta und seine Armee

Bastian Yotta schießt mit seinen Plänen natürlich wieder den Vogel ab.

Dschungelcamp 2019: Große Projekte bei Evelyn Burdecki, Chris Töpperwien und Bastian Yotta.
Dschungelcamp 2019: Große Projekte bei Evelyn Burdecki, Chris Töpperwien und Bastian Yotta.

Er will eine "Yotta Army" gründen. Dazu sucht er seit Mittwoch, 6. März, zehn Frauen und zehn Männer aus Deutschland, die mit ihm gemeinsam unter anderem TV-Projekte in Zukunft umsetzen soll. Die Teilnehmer will Bastian zunächst coachen. Dann sollen sie mit und ohne ihn in Deutschland und Amerika aktiv werden. Angst vor Kameras sollten die Teilnehmer nicht haben. Sie sollen unter anderem mit ihrem Gesicht auf die Verpackung vom Yotta-Protein zusehen sein.

Werbung

Das Protein ist Bastian Yotta nach eigenen Angaben gerade am entwickeln. Das Alter der Bewerber spielt keine Rolle, allerdings fordert Bastian, dass es sportliche Teilnehmer sein sollen. Unter anderem sollen sie auch mit ihm in dem berühmten "Gold Gym" trainieren, in dem auch Arnold Schwarzenegger trainiert haben soll. Die Bewerbung erfolgt über einen Link in Bastians Instagram-Story. Benutzt wird dazu der Facebook-Messenger und das Instagram-Profil der Bewerber sollte mindestens eine Woche auf öffentlich gestellt sein. Angeblich sollen noch am Mittwoch so viele Bewerbungen eingegangen sein, dass der Server zusammengebrochen sein soll.

Chris Töpperwien freut sich auf das Promi-Dinner

Chris Töpperwien berichtet auf Instagram ebenfalls von neuen TV-Projekten. Er war allerdings im Live-Stream teilweise auch etwas genervt von Fragen, die immer und immer wieder gestellt wurden. Deshalb hier einmal die Antworten zusammengefasst: Chris lebt immer noch in Amerika. Allerdings hat er auch eine Wohnung in München und lebt dort, während er seine vielen Buchungen hier in Deutschland abwickelt.

Werbung

Besonders freut sich Chris auf die Ausstrahlung vom Promi-Dinner mit ihm, Sandra Kirirasis, Doreen Dietel und Domenico de Cicco. Der Sendetermin wurde heute bekannt gegeben, es soll Sonntag, der 7. April sein.

Im Karneval war übrigens der Look von Chris Töpperwien ein ganz beliebtes Kostüm und auch er selbst hat gefeiert:

Klick um mehr zu lesen