Ist das noch fair? Die Beurteilungen der Jury bei "Let's dance" sorgten wieder einmal für Verwunderung. Für manche Tänze, die zwar nicht schlecht, aber sicher auch keine Offenbarung waren, gab es Lobhymnen und bis zu acht Punkten, andere Tänze wurden auffällig schlecht bewertet. So gab zum Beispiel von Motsi Mabuse sowohl Evelyn Burdecki als auch Kerstin Ott und Sabrina Mockenhaupt vier Punkte. Dabei unterschieden sich die Darbietungen sehr deutlich. Evelyn Burdecki hatte eine ganz erstaunliche Entwicklung hingelegt und tatsächlich einen schönen Tanz aufs Parkett gelegt.

Werbung

Sie war mit Sicherheit die beste der drei Genannten. Bei der sympathischen Sabrina war es schon ein bisschen schlechter als Evelyn und die hinreißende Kerstin Ott hat zwar viele Talente, das Tanzen gehört aber ganz offensichtlich nicht dazu.

Joachim Llambi rudert bei "Let's dance" zurück

Joachim Llambi, der in der zweiten Sendung die Dschungelkönigin Evelyn Burdecki als "billig" wirkend kritisiert hatte, ruderte diesmal unauffällig zurück und ließ sich für den zauberhaften Marilyn-Monroe-Look von Evelyn sogar zu Komplimenten hinreißen.

Eine Entschuldigung gab es aber nicht. Der gefürchtete Llambi erklärte, dass er Evelyn einfach habe aufwecken wollen. Vielleicht war aber auch er aufgeweckt worden, durch reichliche Kritik im Netz.

Sogar zwischen Oliver Pocher und Llambi kam es diesmal bei "Let's dance" zu keiner Auseinandersetzung. Und auch Olli konnte wie Evelyn bei Llambi diesmal vier Punkte abräumen.

Den heißesten Tanz präsentierte bei "Let's dance" in dieser Show Motsi Mabuse in der Werbepause. Hier ist das Video, die Einlage von Motsi kommt gegen Ende:

Ella Endlich zauberte bei "Let's dance"

Ella Endlich überzeugte aber schließlich noch alle ohne Ausnahme.

Werbung

Sie war beim Training wegen Krankheit zwei Tage ausgefallen und tatsächlich auch während "Let's dance" noch deutlich hörbar krank. Dennoch zeigte sie eine großartige und überragende Leistung. Ihr besonderes Plus ist hier sicher ihre Körperspannung von den Fingern bis zur Fußspitze, denn diese völlige Körperkontrolle ist es, was das Tanzen zu einer der anspruchsvollsten Sportarten bis hin zur Kunst macht. Das ist das Ergebnis von Tanzunterricht seit der Schulzeit und sicher von keinem der Konkurrenten innerhalb von Wochen aufzuholen, weshalb Ella eigentlich unaufholbar vorne ist und bleiben wird, falls sie nicht ausfällt.

Allerdings entscheiden auch die Zuschauer zu Hause vor den Bildschirmen und damit die Frage wird sein, ob Ella dort genug Sympathiepunkte sammeln kann.

Die Punkte der "Let's dance"-Jury

Ella und Valentin 29

Thomas und Kathrin 23

Pascal und Ekaterina 23

Barbara und Massimo 20

Lukas und Katja 20

Ulrike und Robert 19

Nazan und Christian 18

Benjamin und Isabel 16

Oliver und Christina 15

Özcan und Marta 14

Evelyn und Evgeny 13

Sabrina und Erich 11

Kerstin und Regina 10

Am Ende musste Comedian Özcan Cosar die Segel streichen und "Let's dance" verlassen.

Werbung