Champions League: Sieben Vereine vorzeitig im Achtelfinale - Ausschreitungen in Athen

Neben den Bayern gab es am Dienstag noch sechs andere Vereine, die sich über den Einzug ins Achtelfinale freuen durften.

1

Foto: fcbayern - Instagram

Mit einem 5:1 Sieg gelang es dem FC Bayern München gestern, Benfica Lissabon zu schlagen und somit das Ticket für das Achtelfinale zu sichern.

2

Foto: juventus - Instagram

Neben den Bayern gab es allerdings noch ganze sechs andere Vereine, die schon nach dem fünften Spieltag der Gruppenphase in der Champions League das Achtelfinale buchen können.

3

Foto: manchsterunited - Instagram

Neben Bayern gelang es Manchester United mit einem 1:0 gegen BSC Young Boys, Juventus Turin mit einem 1:0 gegen Valencia, Ajax Amsterdam mit einem 2:0 gegen AEK Athen, Manchester City mit einem 2:2 gegen Olympique Lyon und Real Madrid mit einem 2:0 gegen AS Rom, die sich allerdings auch qualifizierten, da Verfolger ZSKA Moskau gegen Viktoria Pilsen verlor.

4

Foto: mancity - Instagram

Wenn Dortmund am heutigen Mittwoch gegen den FC Brügge gewinnt, sichern sie sich ebenfalls schon das Tickets für das Achtelfinale. Das Gleiche gilt für Schalke, die gegen den Tabellenführer der Gruppe D, den FC Porto, spielen müssen.

5

Foto: afcajax - Instagram

Beim Spiel Athen gegen Ajax kam es zu Ausschreitungen. Unter anderem warfen griechische Fans einen Molotow-Cocktail in Richtung des Gästeblocks. Ein Ajax-Fan soll schwere Kopfverletzungen erlitten haben. Zudem mussten mehrere Zuschauer wohl behandelt werden.

Klick um mehr zu lesen und das Video anzuschauen
oder