Interview mit Broly - ein schwieriger Charakter für Synchronsprecher Bin Shimada

Die Stimme von Dyspo aus Dragon Ball Super spricht nun auch Broly im neuen Film. Das letzte Mal sprach er ihn vor 25 Jahren.

1

Foto: Todd Blankenship - Twitter

Ein neues Interview auf der offiziellen Dragon Ball Seite behandelt den Charakter Broly. Dazu wurde sein Synchronsprecher Bin Shimada interviewt, der einige Informationen preisgibt.

2

Foto: Ken Xyro - Twitter

Shimada, der ebenfalls Dyspo spricht und vor 25 Jahren auch den ersten Broly gesprochen hat, verrät, dass Broly zwar Son Gokus Feind ist, jedoch auf keinen Fall böse ist - Shimada findet, es ist deshalb eine sehr schwierige Rolle.

3

Fotos: GovetaXV - Twitter

Regisseur Nagamine sagte ihm bei der ersten Aufnahmesession, er solle versuchen jünger zu klingen, was ihn vor einige Probleme stellte. Nichtsdestotrotz war er erstaunt darüber, wie gut er Broly immer noch sprechen kann.

4

Foto: GovetaXV - Twitter

Da Broly ein Charakter ist, der selten Emotionen zeigt, stellte es sich für Shimada ebenfalls als schwierige Aufgabe heraus, als Broly über seine grausame Vergangenheit zu sprechen.

5

Video: IGN - YouTube

Laut Shimada folgt im Film eine Kampfszene der anderen und am liebsten hätte er mehr Pausen gehabt. Fast hätte er sogar hyperventiliert in einer der intensiven Kampfszenen. Des Weiteren lobt er Son Gokus Sprecherin Masako Nozawa, die Son Goku immer noch sprechen kann, wie vor 25 Jahren. Außerdem deutet er an, dass ein Interview mit ihr folgen wird.

Klick um mehr zu lesen und das Video anzuschauen
oder