Mesut Özil lehnte offenbar im Sommer Mega-Angebote aus Asien ab

1,15 Millionen Euro pro Woche - Özils Berater Erkut Sögüt: "Da waren wirklich verrückte Angebote dabei."

1

Foto: tr.wikipedia.org

Mesut Özil hat im Sommer wohl Angebote aus Asien abgelehnt, die sein Gehalt teilweise verdreifacht hätten.

2

Foto: sw.m.wikipedia.org

Dies berichtet der Berater des Mittelfeldspielers, Erkut Sögüt in einem Interview mit dem "Evening Standard".

3

Foto: Mesut Özil - Instagram

Der Spielmacher vom FC Arsenal soll demnach Angebote von 1,15 Millionen Euro Gehalt pro Woche abgelehnt haben.

4

Foto: Mesut Özil - Twitter

Sein Berater nennt einige der Angebote "verrückt", betont jedoch, dass Geld für Özil nie ein großer Faktor war. Um welche Vereine aus Asien es genau geht, ist nicht bekannt.

5

Foto: flickr

Derzeit verdient der ehemalige Nationalspieler bei den Gunners umgerechnet etwa 400.000 Euro in einer Woche und ist somit der bestbezahlte Spieler im Team.

Klick um mehr zu lesen und das Video anzuschauen
oder