"The Voice of Germany": Mark Forster und der neue Song für den Brunnenbau in Afrika

TVOG: Mark Forster hat mit zwei Künstlern aus Uganda Musik für den guten Zweck gemacht - das wird in Afrika dank Viva con Agua für neue Brunnen sorgen

1

TVOG-Clown Mark Forster

Bei "The Voice of Germany" ist Juror Mark Forster der ewige Clown und scheint wirklich nur Unsinn im Kopf zu haben. Immer wieder bringt er mit seinen verrückten Einfällen seine Mitjuroren Smudo und Michi von den "Fantastischen Vier", Yvonne Catterfeld und Michael Patrick Kelly zum Staunen.

2

Wasser für Afrika

Doch Mark Forster setzt seine Kunst ein, um Menschen zu helfen und zwar gemeinsam mit Viva con Agua. Das ist eine Non-Profit-Organisation, die in Afrika Brunnen baut.

3

Uganda: Chip in

Durch die Vermittlung von Viva con Agua hat Mark zwei freie Tage in Afrika, wo er einen Kinderchor aufnahm, sinnvoll genutzt und mit zwei ganz bekannten einheimischen Künstlern Maro & Maurice Kirya in Uganda einen Song namens "Check in" aufgenommen, der natürlich für den guten Zweck dienen soll.

4

Neues Album

Der Song soll auf dem neuen Album von Mark Forster veröffentlicht werden. Das Album wird "Liebe" heißen und soll am 16. November erscheinen. Mark war von Südafrika nach Uganda geflogen und erklärte, dass er sehr angenehm überrascht gewesen sei, dass er in Uganda keinen unterschwelligen Rassismus, wie in Südafrika, verspürt habe.

5

The Voice of Germany

Die Sendung "The Voice of Germany", die donnerstags auf ProSieben und sonntags auf Sat1 läuft, ist eine Castingshow, die das ganze Gegenteil von DSDS ist. Hier geht es nicht darum, sich über schlechte Sänger lustig zu machen. Alle auftretenden Künstler können wirklich gut singen. Am kommenden Donnerstag läuft die letzte Blind-Audition.

6

Video: Chip in

Und hier ist das Video zu dem neuen Song von Mark, Maro und Maurice:

Klick um mehr zu lesen und das Video anzuschauen
oder