1

Foto: gwhitta - Instagram

Gary Whitta kennt vielleicht der ein oder andere als Drehbuchautor von "Rogue One". Darüber hinaus war er auch bereits in der Gaming-Branche tätig, unter anderem mit den Titeln "Gears of War" und Telltales "The Walking Dead".

Werbung
Werbung
2

Foto: ea - Instagram

In seinem Podcast Kinda Funny Games Daily zog er neulich über EA her und kritisierte ihren Umgang mit dem "Star Wars"-Franchise scharf. Dabei geht es um den zehnjährigen Lizenz-Vertrag zwischen EA und Disney, der Star Wars als Marke behandelt.

Werbung
Werbung
3

Foto: flickr.com

Whitta kritisiert im Podcast vor allem EAs Battlefront-Reihe. Es sei sehr peinlich, dass EA in fünf Jahren allein zwei Battlefront-Spiele herausgebracht habe, bei denen ein Spiel zum "Lootbox-Fiasko" geworden sie, was nicht nur EA, sondern auch Disney und Star Wars als Marke geschadet habe.