1

Foto: a.harit14 - Instagram

Amine Harit fiel in der Vergangenheit immer wieder negativ auf durch Party- und Casinobesuche. Offenbar wäre Schalke-Trainer Domenico Tedesco deshalb sogar bereit gewesen, den Marokkaner ganz aus dem Kader zu streichen.

Werbung
Werbung
2

Foto: a.harit14 - Instagram

Die "Sport Bild" berichtet, dass Tedesco diese Entscheidung aber nicht allein treffen wollte und demzufolge den Schalker Mannschaftsrat in der Winterpause über die Zukunft des 21-Jährigen abstimmen ließ.

Werbung
Werbung
3

Fotos: a.harit14 - Instagram

Dieser, bestehend aus Kapitän Ralf Fährmann, Vizekapitän Benjamin Stambouli, Stürmer Guido Burgstaller und Außenverteidiger Daniel Caligiuri, sprach sich jedoch für Harit aus.