Uneinigkeit bestand auch beim Abbau des Solis. Die Gesprächsteilnehmer der Jamaika-Sondierung waren, mit Ausnahme der FDP, gegen den Abbau des Solis. Es ist ja auch eine schöne und ständig steigende Einnahmequelle für den Bund. Allerdings gehen nur ca. 29 % tatsächlich in den Aufbau Ost. Auch zahlen die "Ossis" ebenfalls diesen Zuschlag. Auf die derzeit ca. 17 Milliarden Euro die der Soli einbringt möchten sowohl Union als auch Grüne nicht verzichten.

Es ist ganz typisch für Regierungen und Steuern. Auch wenn der Grund für die Gebühr entfällt, was der Staat einmal angefangen hat sich zu nehmen gibt er nicht wieder her.

Jetzt plant Martin Schulz / SPD eine Erhöhung der Steuern auf Energie wie Gas, Öl und Benzin.

Der Steueranteil hierbei liegt in Deutschland bereits wie beim Strom sehr hoch.

Die Energiewende bringt zusätzliche Erhöhungen für die Verbraucher. Eigentlich müsste der Strom günstiger werden, denn die Herstellung des Stroms aus erneuerbaren Energien verursacht kaum Kosten. Dennoch mussten schon immer die, die mehr für die Umwelt tun wollten, höhere Strompreise zahlen. Jetzt, durch die Energiewende, ausgelöst von Angela Merkel, müssen auch die, die keinen sogenannten "Öko-Strom" beziehen, mehr zahlen.

Beide Verbraucherparteien werden vom Staat und der Wirtschaft betrogen.

Den Strom, den die beiden Gruppen beziehen ist der Gleiche. Es findet lediglich bei den Tarifen eine Unterscheidung statt. Somit verbraucht der "Ökostromzahler" genau so den Atomstrom wie der normale Verbraucher. Es wird einfach nur unterschiedlich berechnet.

Top Videos des Tages

Im Ausland wird bereits viel "Öko-Strom" produziert. Dieser muss teilweise vernichtet werden, da ein Überschuss besteht.

Irgendwie schaffen es die Politiker in Deutschland immer nur die Kosten für die Bevölkerung in die Höhe zu Treiben. Auch die Forderungen der - angeblich - für die Umwelt sich einsetzenden Grünen zeichnet sich durch Widersprüchlichkeiten aus.

Für den Erhalt der Umwelt und um Windkrafträder bauen zu können sollen Wälder abgeholzt werden. Auch hier ganz deutlich: Aufbau und Zerstörung gleichzeitig.

Es gibt doch genügend andere Möglichkeiten, so zum Beispiel Wasserkraft mit Turbinen. Flüsse haben wir hier in Deutschland und es würden weder Vögel durch die Windräder sterben noch müssten Bäume gefällt werden.

Viele Bürger fragen sich oft, was sind das denn für Experten, die unsere Regierung beraten?! Vieles würden die "normalen Bürger" besser lösen.

Die sich ankündigende GroKo 2.0 wird auf jeden Fall keine wirkliche Verbesserung bringen. Allerdings Neuwahlen werden die erforderlichen Veränderungen ebenfalls nicht bewirken können, denn hierzu fehlt es an den notwendigen Alternativ-Parteien.

(Quellen: bild.de, Frankfurter Rundschau)