Feminismus - ein viel diskutiertes Thema, besonders in den sozialen Medien. Obwohl Feminismus so eine starke Rolle in der Politik und Gesellschaft (generell überall) spielt, scheinen viele gar nicht den wahren Sinn von Feminismus zu verstehen.

Auf Twitter gibt es bezeichnungen wie 'white Feminism' für genau solche Fälle: Menschen, die behaupten sie seien Feministen ohne die wahre Bedeutung verinnerlicht zu haben.

Was genau ist Feminismus?

Feminismus basiert auf der Idee gleichwertig der Männer angesehen zu werden.

Das heißt; Gleiche Bezahlung für dieselben Jobs, die gleichen politischen Rechte und so weiter. Wenn man diese Gedanken unterstützt ist man quasi schon Feminist/in.

Leute tendieren dazu Feminismus mit Männerhass gleichzustellen, deswegen schreckt es ab sich selbst als Feminist/in zu erklären.

Als Gegenbewegung des Feminismus wurde der 'Maskulismus' erfunden - warum? Feminismus geht über die Rechte der Frau hinaus und schließt auch die Rechte der Männer ein. Unter anderem wird sich für diese Themen eingesetzt:

  • Keine Sexualisierung und Objektivierung mehr (oftmals werden Sportler von Frauen objektiviert/ sexualisiert was genau so wenig Okay ist wie andersherum)
  • Alle Vergewaltigungsopfer müssen Ernst genommen werden

Feminismus im Alltag

Gerade im Schulalltag bemerke ich schon kleine Dinge, bei welchen ich mich frage: Ist das wirklich Gleichberechtigung? Es fängt mit der Bewertung an, wir Mädchen werden meist direkt besser bewertet, nur weil wir Mädchen sind. Gerade im Sportunterricht: Mädchen müssen weniger Leistung für eine gute Noten bringen. Zum Beispiel müssen Mädchen nur 30 Liegestütze für 15 Punkte (1+) machen und Jungs 35.

Top Videos des Tages

Es ist zwar kein großer Unterschied, aber dennoch unfair? Es gibt Jungs die genau so unsportlich sind wie Mädchen. Wenn man davon ausgeht das beide 30 Liegestütze machen. Das Mädchen hätte eine 1+ und der Junge mit nur noch 12 Punkten eine 2+, was schon ein größerer Unterschied ist.

Wenn man in die Schule geht und eventuell ein bisschen schicker als sonst gekleidet, wird man sofort gefragt: "Für wen hast du dich so schick gemacht? Hast du heute ein Date?" Nein, eventuell will man sich einfach wohlfühlen und hatte gerade Lust sich so anzuziehen oder so zu schminken. (Ich habe im Laufe der Zeit bemerkt, das dies auch vielen Jungs passiert.)

Persönlich am schlimmsten finde ich, dass viele Frauen/ Mädchen sich gegenseitig schlecht machen (ohne Grund) anstatt sich gegenseitig zu unterstützen. Wie sollen wir Gleichberechtigung erreichen, wenn wir einander schlecht machen und abwerten?

Jeder Mensch verdient Gleichberechtigung in jedem Lebensbereich. Gerade in anderen Ländern wie Peru oder Saudi-Arabien hängt die Gleichberechtigung hinterher.

Frauen in Saudi-Arabien dürfen erst seit Dezember 2015 passiv und aktiv wählen gehen und erst seit letzem Jahr Auto fahren. Man sollte sich vorstellen, wie es wäre, wenn die eigene Tochter keine Rechte hätte? Wie es wäre, wenn sie nicht alleine in die Stadt gehen könnte, weil sie mit einer hohen Wahrscheinlichkeit vergewaltigt würde?

Jeder sollte sich dessen sehr bewusst sein und das Thema ernst nehmen. Gerade in Deutschland sind wir auf einem guten Weg zu diesem Ideal der Gleichberechtigung, nur die Umsetzung hapert an einigen Stellen. Dennoch sollten wir uns darauf nicht ausruhen und sollten auch andere Frauen in anderen Ländern unterstützen. (Es gibt Programme für Frauenrechte in mehren Länder welchen man sich anschließen könnte)