Oft stellt man sich die Frage : warum immer ich ?

Unsere Eltern haben uns entweder absichtlich auf die Welt gesetzt oder eben unabsichtlich.

Im Normalfall haben Sie uns aber so oder so lieb.

Manche haben kein gutes Verhältnis zu ihren Eltern aber manche schon. Manche haben viel Glück in jeglichen Lebenssituationen, manche eben nicht. Also warum leben wir ?

Warum lebe ich ?

Egal was ich tue oder mache, irgendwie bin ich nie zufrieden mit dem was ich schaffe.

Es ist alles so sinnlos.

Ich kann mir so viel Mühe geben oder aber auch keine Mühe geben und es käme nichts raus.

Nichts.

Ich bin mir nicht sicher ob ich auf die Welt gekommen bin, um das Leben in Frage zu stellen oder ob ich in irgendeiner Weise die Welt verändern soll/kann.

Ich bin mir nur sicher, dass viele diese Gefühlstiefen leugnen.

Behaupten ihr Leben wäre perfekt.

So tun als ob.

Das ist nicht der Sinn des Lebens.

Der Sinn des Lebens ist ...für jeden anders definierbar.

Für mich ist der Sinn des Lebens, eine Person zu finden, mit der ich alt werden kann, mit der ich Kinder bekommen kann, der ich vertrauen kann.

Eine Person, die ich ohne Bedenken lieben kann und zurück geliebt werde.

Mein Sinn des Lebens ist anderen mit dem was ich sage zu helfen und versuchen glücklich zu machen.

Ich will nicht vergessen werden.

Die meisten Menschen werden angetrieben, durch Ziele die sie sich gesetzt haben.

Sie fühlen sich durch etwas Bestimmtes erfüllt und das kann das Leben stark aufwerten.

Man sollte sich dennnoch bewusst machen, dass nicht alle Erlebnisse einen selbst definieren müssen.

So sollte man sich zum Beispiel nicht mit früheren Mobbing Aktionen oder Ähnlichem definieren.

Es kommt darauf an, was man aus den Dingen gelernt hat.

"Es ist nicht wichtig wohin du im Leben gehst, was du machst oder was du hast. Es kommt darauf an wen du an deiner Seite hast."

Dieses Zitat drückt auch auf eine Weise aus, dass kein oberflächliches Objekt uns Menschen an Wert verleiht.

Es kommt auf das Innere in uns an. Wer uns mag und wen wir mögen. Daran kann man schon eher festlegen, wie wir sind.

Und diese Menschen, denen wir wichtig sind vergessen uns niemals, wenn wir sie im Gegenzug auch nicht vergessen.

Man kann auf diese Art ohnehin nicht vergessen werden.

Jeder Mensch wird von irgend einer Person gemocht und geliebt.

Und wenn die Liebe wirklich unsterblich ist und nicht abhängig von unserem Körper, so wird kein einzigervon uns jemals in Vergessenheit geraten.

Doch natürlich ist nicht für alle das der Sinn des Lebens.

Für viele ist der Sinn des Lebens religiös:

"Gott hat uns mit dem tiefen Bedürfnis erschaffen, Antworten auf Fragen des Lebens zu bekommen; dazu gehört auch der Wunsch, den Sinn des Lebens herauszufinden (Matthäus 5:3).

Und er möchte, dass dieses Bedürfnis auch gestillt wird (Psalm 145:16)."

Grundsätzlich ist der Sinn des Lebens nicht zu verallgemeinern.

Er ist für jeden individuell und anpassbar.

Wenn du dich demächst also fragst, was der Sinn des Lebens ist, dann frag ruhig ein paar deiner Mitmenschen, aber sei dir bewusst, dass du selbst nachdenken musst.

Jeder von uns hat andere Normen und wir wünschen uns für unser Leben unterschiedliche Dinge.

Der eine hat vielleicht schon alles wonach du strebst, also miss dich lieber nicht mit anderen.

Nimm dir deine Zeit für dich selbst, denke nach, meditiere und komme auf deine Art und Weise zur Ruhe auch um deiner Gesundheit Willen und dann wirst du dir schon vor Augen führen, wonach du strebst.