Unfall mit Tesla-Elektroauto

Und wieder gab es schlechte Neuigkeiten aus dem Hause Tesla. Ein Tesla-Elektroauto Model S im Autopilot-Assistenzsystem fuhr am Dienstag in Laguana Beach in Kalifornien auf einen parkenden Streifenwagen der Polizei. Der Fahrer des Tesla wurde leicht verletzt. Im Streifenwagen befanden sich keine Personen. Seit Jahresbeginn ist es schon der dritte Unfall eines Tesla-Fahrzeuges mit eingeschaltetem Autopiloten. Der Hersteller betont immer wieder, dass Fahrer trotz eingeschaltetem Autopiloten die Kontrolle über das Fahrzeug behalten sollen.

Amerikanische Unfallermittler der Behörde NTSB, die dem Verkehrsministerium unterstellt ist, untersuchen unter anderem einen tödlichen Unfall, der sich mit einem Tesla im März auf der Autobahn im Silicon Valley ereignete.

Die Abkürzung NTSB steht für "National Transportation Safety Board", auf deutsch "Nationale Behörde für Transportsicherheit". Als unabhängige Behörde untersucht sie Unglücksfälle im Transportwesen der Bahn, Autobahnen, Pipelines, Schifffahrt und Luftfahrt.

Das Unternehmen

Tesla ist ein US-amerikanisches Unternehmen, das auf Elektroautos, Energiespeicher und Photovoltaikanlagen spezialisiert ist. Das Unternehmen mit Sitz in Palo Alto wurde 2003 gegründet. Aufsichtsratsvorsitzender ist Elon Musk. Bis Ende 2017 verfügte Tesla über rund 37.000 Beschäftigte. Einen Namen machte sich das Unternehmen als Hersteller von intelligenten Elektro-Autos. Derzeit werden die Modelle 3, S und X produziert. Die Fahrzeuge werden seit 2015 mit einer Fahrerunterstützung mit Autopilot-Modus angeboten. Der Umsatz im Jahr 2017 lag bei 11,759 Milliarden US-Dollar.

Ein roter Sportwagen von Tesla wurde am 6. Februar 2018 mit dem Raumfahrtunternehmen SpaceX ins All geschossen. Auf dem Fahrersitz befand sich eine Dummy-Puppe im Raumanzug und auf dem Armaturenbrett stand in großer Schrift der Spruch „Don´t Panic“. Begleitet wird das Fahrzeug mit Musik von David Bowie, einer Endlosschleife seines Titels „Space Oddity“. Das speziell für den Weltraum präparierte Auto sollte auf die Erde-Mars-Umlaufbahn gebracht werden.

Elon Musk

Elon Reeve Musk wurde 1971 in Pretoria, in Südafrika, geboren. Der Unternehmer besitzt die Staatsbürgerschaften von Südafrika, den USA und Kanada. Bekanntheitsgrad erlangte er durch seine Beteiligung an der Gründung des Zahlungssystems PayPal und mit seinem privaten Raumfahrtunternehmen SpaceX, aber auch durch die Beteiligung an den Elektroautohersteller Tesla. Als mehrfacher Milliardär gehört er zu einem der reichsten US-Amerikaner. Laut Forbes erlangte er den Platz 12 der reichsten Menschen im Technologiesektor.