Am Mittwoch Abend kam es zu einem tödlichen Unglück während einer Verfolgungsjagd zwischen einem Autofahrer und der Polizei in Charlottenburg, Berlin. Sechs Personen sind allein durch die gefährliche Verfolgungsjagd zu Verletzungen gekommen. Großes Unglück traf eine 22-jährige Frau, die bei der Verfolgungsjagd tödlich verunglückte. Der Autofahrer ist laut Angaben der Polizei stark alkoholisiert gewesen.

Die Verfolgungsjagd

Laut Angaben der Beamten handelte es sich bei den Verfolgten um einen Jugendlichen und zwei Männer, die verdächtigt wurden, einen Diebstahl begangen zu haben.

Verpasse keine News mehr Folge dem Deutschland-Kanal

Diese wurden am Mittwochabend dann von zwei Beamten in Zivil verfolgt. Während die drei Flüchtigen vor der Polizei davon rasten, verursachten diese einen heftigen Unfall, bei dem die junge Frau ums Leben kam.

Diese war jedoch nicht in die Verfolgung verwickelt sondern ging nur auf dem Gehweg entlang und schob ihr Fahrrad.

Laut Angaben von Spiegel Online, waren die Polizisten dabei die drei Verdächtigen zu beobachten, als diese dann ins Auto flüchteten und flohen. Zuvor waren sie offenbar damit beschäftigt Werkzeuge oder Baumaschinen aus einem geparkten Transporter zu stehlen, welcher vorher augenscheinlich aufgebrochen wurde.

Nach der Forderung auf Verstärkung nahmen die Polizisten dann die Verfolgung auf. Nachdem der Fluchtwagen einige Zeit später gestoppt werden konnte, setzte dieser mehrmals vor und zurück, wodurch ein Polizist am Bein eingeklemmt wurde und am Bein eine Verletzung erlitt.

Die Fortsetzung der Verfolgungsjagd

Kurz danach setzten die drei Verdächtigten ihre Flucht fort und rammten auf einer Kreuzung zwei Fahrzeuge und erfassten mit ihrem Auto die 22-jährige Fußgängerin.

Diese erlag noch am Unfallort ihren starken Verletzungen.

Nach dem Zusammenstoß des Fahrzeugs mit der jungen Frau, ließ der 27-jährige Fahrer seine Mitstreiter, achtzehn und vierzehn, im Auto schwer verletzt zurück. Beide wurden noch am Unfallort festgenommen, der Geflüchtete entkam jedoch nicht und wurde kurze Zeit darauf auch gefasst.

Während der Verfolgungsjagd kam es zu vier leicht, und zwei schwer verletzten Personen, unter diesen auch der Polizist und die Insassen der gerammten Fahrzeuge. Bei der Verfolgungsjagd seien mindestens drei parkende Fahrzeuge sowie ein Sicherungskasten, ein Fahrrad und mehrere Poller beschädigt worden.

Die Kriminalpolizei und der Verkehrsermittlungsdienst sind dabei den Tathergang zu ermitteln. Führerschein des Fahrers, als auch Fluchtfahrzeug seien beschlagnahmt.