Israelische Antwort auf iranischen Angriff

Noch nie waren die Beziehungen zwischen Israel und Iran [VIDEO] die besten, aber seit Monaten schaukelt sich der Streit immer höher. In der Nacht zum Donnerstag ist der Konflikt zwischen diesen beiden Ländern eskaliert. Auf eine israelische Antwort, nachdem Raketen von Syrien aus nach Israel geschossen wurden, brauchte nicht lange gewartet werden. Es sollen mehr als 20 iranische Geschosse auf die israelischen Golanhöhen abgeschossen worden sein.

Nachdem einen Tag zuvor „ungewöhnliche Aktivitäten von iranischen Kräften in Syrien“ wahrgenommen wurden, sind die Behörden angewiesen worden, die Schutzräume auf den von Israel besetzten Golanhöhen zu öffnen.

Die Al-Quds-Brigade, eine Eliteeinheit der iranischen Revolutionsgarde, sollen für diesen Angriff verantwortlich sein. Viele Raketen sind aber abgefangen worden. Nach eigenen Angaben habe die israelische Armee daraufhin dutzende iranische Militärziele in Syrien angegriffen. Es wurde als die heftigste Angriffswelle seit dem Jahr 1974 bezeichnet. Laut dem syrischen Militär soll vor allem die Provinz Quneitra betroffen worden sein. Eine offizielle Bestätigung über die Zahlen der Toten, Verletzten und Sachschäden gab es auf beiden Seiten nicht.

Reaktion Israels

Der israelische Verteidigungsminister Avigdor Lieberman gab sich siegessicher und sprach davon, dass fast die ganze iranische Infrastruktur in Syrien angegriffen wurde und hoffe, dass diese „Episode“ nun sein Ende gefunden habe und "jeder verstanden habe".

Israel möchte auf jeden Fall eine iranische Militärpräsenz nahe seiner Grenzen verhindern. Des Öfteren schon hat der Iran mit der Vernichtung Israels gedroht und unterstützt auch die israelfeindliche Hisbollah, die vom Libanon gegen Israel operiert.

Hintergründe über die Golanhöhen

Die Golanhöhen sind ein Landstrich im Nahen Osten der international als Teil Syriens anerkannt ist. Seit 1967 befinden sie sich zum größten Teil unter israelischer Kontrolle und Israel verwaltet das annektierte Gebiet seit 1981 als Teil seines Nordbezirks. Für Israel ist diese Region in militärstrategischer Hinsicht und wegen seiner Wasserversorgung ein wichtiges Gebiet. Syrien beansprucht nach wie vor das Gebiet der Golanhöhen für sich.