Daniel Schmahl

Mitwirkender

Das Wort ist das Spiegelbild des Gedankens. Es spiegelt das wider, was man fühlt, oder wie die Wirklichkeit wahrgenommen wird. Verantwortung trägt der, dessen Worte von vielen Menschen gehört oder gelesen werden. Fehler in der Grammatik kann man ausbessern. Nicht so die Fehler, die zu Hass und Gewalt führen. Diesem Leitmotiv versuche ich, gerecht zu werden.