Mitwirkender

Ich habe es noch nie erlebt, dass mein Beitrag nach einer Korrektur mehr Fehler hatte als vorher. Ja, es werden Fehler so gesehen „hineinkorrigiert“. Sie lassen Autoren den Blasting News-Richtlinien zustimmen, die so festgelegt sind, dass diese ihr Einkommen nicht überprüfen können. Das hält vor keinem Arbeitsgericht. Ich möchte Sie erinnern: Wir leben in einer zivilisierten Leistungsgesellschaft - Arbeit wir entlohnt: "Erbringt eine Arbeitskraft im Rahmen eines Arbeitsvertrages (den haben sie zu Ihren Gunsten formuliert) eine Arbeitsleistung, steht ihr ein Arbeitsentgelt zu."