Alexa
Also, unsere Sommerferien hatten wirklich erst gerade begonnen. Es war morgens um 5 und wir kamen so langsam am Meer an. Bilder: Myriam Sperisen
Das Meer bei Narbonne Plage, wo uns der seltene Käfer 'begegnete'.
Wo Kaki an den Bäumen wachsen, muss es heiss sein.
Das Abendrot in einer kleinen Gemeinde Südfrankreichs.
1 aus 4

Photogallery - Der Tag kam - und Käfer Walker ging

Also, unsere Sommerferien hatten wirklich erst gerade begonnen. Es war morgens um 5 und wir kamen so langsam am Meer an. Ja, für uns Schweizer ist das so - sofort aufs Meer, ans Meer, ins Meer.

Doch diesmal fiel uns zuerst ein Käfer auf. Wir dachten: ach, ein Käfer wie jeder andere. Aber jetzt kommts: sobald wir das Tier hochhoben, begann es zu fauchen. Wir hatten einen sochen Schrecken, dass wir leider vergessen haben, zu filmen.

Wie sich dann herausstellte, handelt es sich bei dem Exemplar sogar um einen eher seltenen Fall, um einen WALKER.

Wir setzten das Tier wieder ab, und dies war der lustigste Ferienstart den es je gab.

Zurück zum Artikel: Der Tag kam - und Käfer Walker ging

Was meinst du? Beitrag kommentieren.