André Schürrle ist in der #Bundesliga schon ordentlich rumgekommen. Nach dem BVB, Wolfsburg, Bayer Leverkusen, Mainz 05 und der Auslandsstation beim FC Chelsea steht der deutsche #Nationalspieler wohl vor einem erneuten Wechsel innerhalb der höchsten Spielklasse Deutschlands.

Momentane Lage

Bei den Borussen in Dortmund ist Schürrle nur zweite Wahl, selbst in Abwesenheit von Stammkraft Marco Reus, der eine ähnliche Position bekleidet, konnte sich Schürrle nicht wirklich in Szene setzen. In Anbetracht der Weltmeisterschaft 2018 möchte sich der Flügelspieler wohl wieder in den Vordergrund empfehlen, um sich zumindest eine Nominierung zu sichern.

Da bei den Schwarz-Gelben keine Aussicht auf einen Stammplatz besteht, hat vor allem Schürrles Berater immer wieder betont, dass man sich alle Möglichkeiten offen lassen müsse, um dem Spieler die bestmögliche Zukunft garantieren zu können.

Wechselmöglichkeiten

Jüngsten Medienberichten zufolge gibt es vereinzelt Interesse bei Bundesliga-Vereinen, so sollte vor allem der #VfB Stuttgart mit einem Transfer geliebäugelt haben. Erst vor kurzem verkündete der Verein die Rückkehr von Mario Gomez, der die Schwaben vor einiger Zeit ganz nach oben in der Liga schoss. Ob er seine damalige Leistung als dritter der Torschützenliste wiederholen kann, ist zwar fraglich, dennoch hat man nun einen Stürmer.

Neben der Spitze sollen wohl auch die Außenpositionen neu belebt werden, wobei es vom Verein noch kein öffentliches Statement gibt.

Top Videos des Tages

Fussball.com hat die Nachricht mittlerweile dementiert. Demnach soll Schürrle nicht als Ersatz in Frage kommen, da man mit Akolo und Mané soweit zufrieden sei und das Gehalt möglicherweise nicht mit den Vorstellungen des VfB vereinbar sei. Nachdem man mit Gomez bereits einen Transfer mit hohen Ausgaben realisiert hat, würde ein weiterer Vertrag in dieser Höhe den Rahmen sprengen.

Weitere Gerüchte kursierten über ein Leihgeschäft, wobei auch das in Anbetracht des Gehalts zum jetzigen Zeitpunkt unrealistisch erscheint.

Personalie Schürrle

Sollte Schürrle wechseln, so würde sein gesamter Transfererlös wohl die 100 Millionen Euro Marke überschreiten, was ein historischer Wert für einen deutschen Akteur wäre. Gerade beläuft sich die Summe auf 92,5 Millionen Euro. Ob es wirklich zu einem Transfer kommt, ist bislang nicht bekannt, aufgrund der WM jedoch höchst wahrscheinlich.

Heiße Bundesliga-Transfergerüchte

KSC-VfB Die besten Derbys