Was wäre der Fußball ohne seine Fans? Nichts! Woche für Woche strömen tausende von Menschen in das Fußballstadion ihres Lieblingsvereins. Woche für Woche fahren tausende von Menschen mehrere hunderte Kilometer, um ihren Lieblingsverein auch auswärts zu unterstützen. Und Woche für Woche basteln tausende von Menschen mehrere Tage lang an ,,Mega-Choreographien'' aus Liebe zu ihrem Verein! Im Rahmen der immer mehr zunehmenden Kommerzialisierung kämpfen die Fankulturen jedes einzelnen Vereins immer mehr ums überleben, dabei wollen diese doch nur eins: Den Fußball so beibehalten, wie er jetzt ist.

Die 10 besten Fangemeinschaften aus der 1. #Bundesliga

Platz 10 - Werder Bremen:

Seit Jahren spielt der SV Werder Bremen nur noch gegen den Abstieg und die Tage, an denen man am Mittwoch- und Dienstagabend Champions League spielte, scheinen längst gezählt worden zu sein.

Dennoch ist die Unterstützung der Grün-Weißen Fans immer spitze. Egal, wie schlecht es auch läuft - Auf den Support können sich die Spieler des SV Werder Bremen immer verlassen. Zuschauerdurchschnitt: 41 543

Platz 9 - Hamburger SV:

Beim HSV sieht das ganz ähnlich aus. Auch hier steht schon seit langer Zeit an oberster Stelle: Klassenerhalt! Wer den feinen und filigranen Fußball sehen möchte ist in Hamburg sicherlich falsch. Doch wer Kampf, Leidenschaft und eine klasse Atmosphäre im Stadion spüren möchte - Der ist im Volksparkstadion definitiv am richtigen Ort! Zuschauerdurchschnitt: 52 243





Platz 8 - 1. FC Köln:

All das, was der FC sich in den letzten Jahren mühevoll aufgebaut hat, scheint mit der erst kürzlichen Entlassung von Jörg Schmadtke und Peter Stöger nun binnen weniger Tage zerstört worden zu sein.

Top Videos des Tages

Dass man nächste Saison nur noch zweitklassig spielen wird, steht bereits jetzt schon so gut wie fest. Dennoch ist das Stadion des 1. FC Köln fast immer ausverkauft. Wenn 50 000 Fans vor Anpfiff die FC-Hymne singen, bekommen groß und klein eine Gänsehaut. Zuschauerdurchschnitt: 49 117

Platz 7 - Hertha BSC:

Trotz des in den letzten Tagen viel zitierten ,,leeren Olympiastadions'' darf man nicht vergessen, dass Hertha dennoch eine klasse Fangemeinschaft hat! Der Hauptstadtklub, der dieses Jahr sein 125-jähriges Dasein feiert, durchlebt immer mal wieder Höhen und Tiefen. So spielte man vor knapp 15 Jahren noch Champions League, doch trat man in den letzten Jahren auch das ein oder andere Mal den Weg in die zweite Liga an. Das Bemerkenswerte daran: In den Zweitliga-Saisons blieb der Zuschauerdurchschnitt fast genauso hoch, wie in Liga 1! Wer einmal Hertha-Fan ist bleibt auch Hertha-Fan! Einziges Problem: Das viel zu große Olympiastadion täuscht oftmals über diese Tatsachen hinweg. Zuschauerdurchschnitt: 49 847

Platz 6 - Borussia Mönchengladbach:

Die Borussia konnte sich in den letzten Jahren immer mehr stabilisieren und sich somit im vorderen Tabellendrittel fest spielen.

Mit zunehmenden Erfolg wuchs auch die Fan-Base mit. Ein volles Stadion daheim und immer viele Auswärtsfahrer zeichnen die Borussia aus. Zuschauerdurchschnitt: 51 398

Platz 5 - Bayern München:

Das Stadion des FC Bayern München ist stets ausverkauft, hat die meisten Mitgliederzahlen und kann in Deutschland die meisten Erfolge für sich verbuchen. Doch wie die meisten Top-Klubs auf dieser Welt haben die Bayern das Problem, dass sich das Stadion nicht immer zu einem ,,Hexenkessel'' entfachen lässt. Dies liegt zum einen hauptsächlich an vielen ,,Zuschauern die nur ins Stadion gehen, um endlich einmal schönen Fußball zu sehen'' und somit den Begriff Fußball-Fan nicht wirklich verdient haben. Zum anderen lockt der FCB natürlich auch viele ausländische Touristen an, die die Songtexte der Bayern-Ultras natürlich nicht kennen. Zuschauerdurchschnitt: 75 000

Platz 4 - Eintracht Frankfurt:

Die Eintracht hat eine beeindruckende Fanszene. Zwar sind diese bereits das ein oder andere Mal über das Ziel hinaus geschossen, so kann man ihnen aber ihren bedingungslosen Support nicht absprechen. Auch hier ist das Stadion immer sehr gut gefüllt - sowohl in guten als auch in schlechten Zeiten. Zuschauerdurchschnitt: 49 333

Platz 3 - Borussia Dortmund:

Bei Borussia Dortmund gilt dieselbe Problematik wie bei den Bayern und vielen anderen Top-Vereinen! Zwar hat der BVB eine riesige Fan-Base, so hüpfen dennoch sehr viele Menschen nur auf den Zug des Erfolgs mit auf. Wenn dieser Zug irgendwann einmal zum Stehen gebracht werden sollte, sind diese die Ersten die diesen wiederum verlassen würden. Dennoch herrscht im Signal-Iduna-Park immer gute bis sehr gute Stimmung. Gerade die Süd-Kurve sorgt stets für eine menge Alarm. Zuschauerdurchschnitt: 80 810

Platz 2 - VfB Stuttgart:

Der #VfB Stuttgart hatte letzten Sommer nach dem Aufstieg zurück in die 1. Bundesliga ein echtes Problem! Doch ein Problem der positiven Art. Aufgrund der vielen Nachfragen nach Dauerkarten des VfB musste der Verkauf bereits frühzeitig gestoppt werden. Somit, ist der Ausverkauf bei jedem Heimspiel der Schwaben so gut wie sicher. Auch auswärts sind beim VfB immer viele Fans mit dabei. Eine starke Fanszene. Zuschauerdurchschnitt: 55 895

Platz 1 - FC Schalke 04:

Trotz oftmals mangelnden Erfolges besuchen jedes Heimspiel über 60 000 Menschen das Stadion des FC Schalke 04. Dazu unterstützen im Durchschnitt 5000 Fans die Schalker-Mannschaft auswärts! Wenn man einmal bedenkt, dass die letzte Schalker Meisterschaft über 50 Jahre her liegt, sind das einfach überragende Werte. Zuschauerdurchschnitt: 61 282

Goretzka-Deal vor Abschluss? Zieht es den Deutschen zu den Bayern?

Schon längst fix? VfB Stuttgart vor Stürmer-Coup!

Alte Bekannte: Diese Spieler waren sowohl für den VfB als auch für Bayer aktiv #S04