Der FC Bayern München hat in der Vergangenheit einige Spieler in der Jugend ausgebildet, die später bei den Profis hervorragende Leistungen erbrachten. Andere gebürtige Münchner können nicht direkt mit dem Rekordmeister in Verbindung gesetzt werden. Dennoch sieht eine Fußballmannschaft der besten elf, in München geborenen, Spieler beeindruckend aus.

Tor: Manuel Riemann

Manuel Riemann ist in der zweiten Bundesliga beim VfL Bochum tätig und hütet dort seit 2015 den Kasten. Derzeit fällt der Torhüter aufgrund eines Muskelfaserrisses für längere Zeit aus und tut es somit seinem Namensvetter vom FCB gleich.

Abwehr: Holebas, Badstuber, Sven Bender, Contento

Die Abwehr einer bayerischen Nationalmannschaft würde sich um den langjährigen Bayern-Akteur Holger Badstuber aufbauen, der derzeit beim VfB Stuttgart unter Vertrag steht.

Der gebürtige Memminger konnte sich nach einer langwierigen Verletzungsperiode mit vielen Rückschlägen erneut auf den Platz kämpfen und gehört in Stuttgart wieder zu der ersten Garde. An seiner Seite könnte der griechische Nationalspieler José Holebas spielen, der in Aschaffenburg zur Welt kam. Der Linksverteidiger bestreitet seine Spiele derzeit im Trikot des Premier League-Clubs FC Watford. Komplettiert wird die Verteidigung durch Contento und Sven Bender, der wie sein Bruder Lars in Rosenheim geboren wurde.

Mittelfeld: Götze, Weigl, Lars Bender

Zwei derzeitige Dortmund-Akteure und ein ehemaliger Borusse machen in einer Bayern-Auswahl womöglich einen seltsamen Eindruck, jeder dieser Mittelfeld-Stars hat jedoch Wurzeln in Bayern. Der aufkommende Stratege Julian "Jule" Weigl wurde von 1860 München ausgebildet und wechelte 2015 in den Ruhrpott.

Top Videos des Tages

Nach anfänglichen Schwierigkeiten hat sich der mittlerweile 22-Jährige zu einem Führungsspieler entwickelt, der im BVB-Spiel nicht mehr wegzudenken ist. Auch sein Kollege Mario Götze hat eine ähnliche Karriere hinter sich. Nach einigen Jahren beim FCB ist der WM-Held von 2014 wieder an alter Wirkungsstätte.

Sturm: Volland, Wagner, Müller

Der Angriff scheint besonders stark, angesichts der Torgefahr, die diese Spieler mit sich bringen. Thomas Müller gehört zweifelsfrei zu den prominentesten Spielern Deutschland und hat sich vor allem international durch seine wichtigen Tore in den vergangenen Turnieren einen Namen gemacht. Unter Heynckes spielt der Unkonventionelle wieder auf der gewünschten Position - und in Topform. Der Stoßstürmer Sandro Wagner könnte bald sein Teamkollege beim Rekordmeister werden. Medienberichten zufolge müsse man sich nur noch auf die Formalitäten einigen. Mit Kevin Volland würde der Sturm zusätzlich mit Spielwitz und Schnelligkeit ergänzt werden.

Spieler wie Mats Hummels, die zwar in der Jugend für den FCB gespielt haben, jedoch nicht im Bundesland Bayern geboren wurden, werden nicht berücksichtigt.

Bayerns größte Konkurrenten auf dem Weg zum CL-Sieg

Neue Bestuhlung in der Allianz-Arena