In der englischen Premier League befinden sich die Eagles momentan auf dem stabilen Platz 14. Nach einem katastrophalen Start in die Saison mit acht Spielen ohne Punkt und Tor kam gegen Contes Chelsea der Wendepunkt und seitdem gilt Crystal Palace als solides und schwer zu bezwingendes Team. Kurz zuvor wurde der erfolgslose Trainer entlassen und stattdessen Roy Hodgson verpfilchtet, der seinerseits ein großer Palace Fan ist. Der ehemalige Coach der britischen Nationalmannschaft stärkte die Defensive und errang vor allem im heimischen Selhurst Park beeindruckende Punktgewinne.

Ein Highlight für die Fans des Hauptstadtclubs, war der unerwartete Punktgewinn gegen den haushohen Favoriten und Tabellenführer Manchester City. Beim 0:0 Unentschieden durfte ich die Atmosphäre live im Stadion miterleben.

Crystal Palace - Manchester City

Vor der Partie waren alle Augen auf den Citizens, die mit einem Sieg eine weitere Rekordmarke hätten brechen können. Das Team von Pep Guardiola hatte bislang nur ein Unentschieden auf dem Konto, alle anderen Teams wurden bezwungen. Crystal Palace könnte mit einem Punktgewinn wichtigen Abstand zu den Abstiegsrängen generieren.

Noch vor dem Anpfiff wird Spannung in Form der traditionellen Zeremonie der Eagles geschürt. Das Maskottchen des Clubs, ein Adler fliegt von Latte zu Latte, während die einzigen Ultras der Premier League Gesänge anstimmen.

Besonders in einem positiven Maße ist auch die unmittelbare Nähe zu den Spielern zu erwähnen, die in dieser Form in Deutschland nicht vorgefunden werden kann. Große Namen wie Sergio Aguero oder Leroy Sané befinden sich keine zwei Meter entfernt von der ersten Reihe, sodass sogar die Kommunikation unter den Spielern hörbar ist.

Top Videos des Tages

Das Spiel beginnt furios und beide Teams werden von den Gesängen der Fans angetrieben. Noch vor der 25. Minute müssen beide Mannschaften verletzungsbedingt einen Spieler auswechseln. Auch im weiteren Verlauf ist die Partie höchst spannend, auch wenn klare Torchancen Mangelware sind.

In der zweiten Hälfte spielen die Sky Blues aus Manchester auf und werden ihrer Favoritenrolle gerecht, können ihre Chancen jedoch nicht in Tore umwandeln.

Gegen Ende der Partie wird furios auf beide Tore gespielt und es kommt wie es kommen musste, Crystal Palace bekommt in der Nachspielzeit einen Elfmeter zugeschrieben. Das gesamte Stadion springt voller Euphorie von den Rängen und ein regelrechtes Freudenfest wird gefeiert.

Milivojevich vergibt die Möglichkeit auf die Sensation, trotzdem stehen die Fans nach kurzem Schock weiterhin voll hinter der Mannschaft.

Der Selhurst Park und die Gastgeber sorgen für viel Freude bei Fußballfans.

Verliert der VfB Stuttgart zwei Spieler?

Darum ging Sané nicht zu Bayern