Im offensiven Mittelfeld sucht der Aufsteiger #VfB Stuttgart noch händeringend nach Spielern. Bei der Suche nach einem geeigneten Kandidaten sind bei den Schwaben, laut unterschiedlicher Medien, jetzt unter anderem die beiden Ex-Spieler Daniel Didavi und Alexandru Maxim in den Fokus geraten. Der Wechsel von Rashica (Vitesse Arnheim) ist geplatzt, er schließt sich dem direkten Konkurrenten des VfB, dem SV Werder Bremen an.

Vor dem Spiel gegen den VfB, spricht der gebürtige Nürtinger gegenüber dem kicker auch über eine mögliche Rückkehr an die alte Wirkungsstätte. Denn seit kurzem kursieren Gerüchte über eine mögliche Rückkehr Didavis an den Wasen.

Der 27-jährige, der 2016 von Stuttgart nach Wolfsburg wechselte, weiß von den Gerüchten allerdings nichts. "Da ist nichts dran, ich fühle mich in Wolfsburg sehr wohl", so Didavi gegenüber dem Sportmagazin Kicker. Allerdings sagt der Wolfsburger weiter: "Es ist kurz vor Ende der Transferperiode, man kann nichts ausschließen, aber da müsste schon ganz viel passieren." Heißt, dass Didavi einen Wechsel nicht gänzlich ausschließen würde. Der VfL würde seinen Topscorer wohl auch kaum vor Ende der Transferperiode abgeben, er erzielte bereits fünf Tore und bereitete sechs weitere vor.

Laut weiteren Quellen, denkt der VfB über eine Rückholaktion des im Sommer nach Mainz abgewanderten Alexandru Maxim nach. Laut den "Stuttgarter Nachrichten" steht der Rumäne vor dem Absprung. Ein möglicher Interessent wurde zwar nicht genannt, da der VfB aber einen Spielmacher auf seiner Position sucht, wäre es nahelegend den 27-jährigen zu verpflichten.

Top Videos des Tages

Auch der Mainzer Sportdirektor Rouven Schröder bestätigte der Bild, dass Alexandru Maxim die Rheinländer gerne wieder verlassen würde. Die Mainzer würden ihm wohl auch keine Steine in den Weg legen, wenn ein passendes Angebot reinflattert. Beim direkten Konkurrenten des VfB, wurde Maxim nie richtig glücklich und stand in 15 von 20 Partien auf dem Platz (davon nur 1x über die volle Distanz). Zuletzt stand er zweimal nicht im Kader, möglich also dass der VfB bei Maxim zuschlägt, auch wenn die Zusammenarbeit zwischen Maxim und den Schwaben nur selten von Erfolg geprägt war.

Wir dürfen gespannt sein, ob der VfB noch einmal auf dem Transfermarkt zuschlägt oder nicht. Beide Spieler kennen den Verein und wären nicht abgeneigt zurückzukehren.

Diese Baustellen hat der VfB im Abstiegskampf

Der VfB am Scheideweg: Diese Verträge laufen im Sommer aus #Bundesliga #DeadlineDay