Bayern-Chef Rummenigge:

Wir haben noch keine Entscheidung in Sachen Goretzka getroffen und ab Juli werden wir weiterhin einen deutschen Trainer haben. Das sagte Kalle Rummenigge am Sonntag bei Sky TV. Wunschtrainer sei und bliebe immer noch Jupp Heynckes. Heynckes sei der idealste Kandidat.

Der 62 Jahre alte Rummenigge ist damit 100%ig auf dem Uli Hoeneß Kurs, welcher derzeit der "Mr. Charming" beim FC Bayern ist. Der 72 Jahre alte Jupp Heynckes sei die absolute Nummer 1 auf der Wunschliste.

Verpasse keine News mehr Folge dem Bundesliga-Kanal

Derzeit ist Heynckes beim FC Bayern in seiner 4. Amtszeit. Rummenigge teilte mit, er werde um Heynckes kämpfen wollen und ihn nicht einfach so ziehen lassen. Kein Wunder, bei all den Erfolgen, die Jupp Heynckes mit den Bayern in der Vergangenheit erreichen konnte.

Natürlich bezog Rummenigge auch Stellung zum Thema Leon Goretzka

In letzter Zeit hatten die Medien sich überschlagen und vermeldet, der Mann von Schalke habe sich bereits entschieden, seinen Verein in Richtung der Bayern zu verlassen. Hierzu gab es seitens der Bayern aber nur eine abweichende Stellungnahme. Rummenigge stellte klar, dass man natürlich Interesse an dem 22 Jahre jungen Fußballer habe. Goretzka habe sich beim Confed Cup dermaßen gut gezeigt, dass man selbstverständlich um ihn werben würde. Einigkeit sei jedoch noch nicht vorhanden, ein Vertrag noch nicht gezeichnet. Soweit sei man noch nicht.

Tatsache sei jedoch, dass alle Topklubs wie Juve, Barcelona, Madrid und Man U hinter dem Schalker her seien, was natürlich nicht nur normal, sondern auch völlig legal sei. Rummenigge behauptete, dass er in den nächsten Tagen eine Entscheidung über einen Wechsel erwarten würde.

Top Videos des Tages

Leon Goretzka hat derzeit einen geschätzten Marktwert von 40 Millionen Euro, wobei ein deutliches höheres Angebot nicht ausgeschlossen werden kann.

Jupp Heynckes äusserte sich wie folgt zum Transfermarkt

Heynckes ist der Meinung, daß die Bayern eine Strategie ohne Spielerkäufe im Bereich von deutlich über 50 Millionen fahren solle. Der Weg der Bayern müsse mit Spielern wie Tolisso, Kimmich, Coman und Süle gegangen werden. Tolisso war der teuerste Einkauf in der Bayern Geschichte: Satte 41,5 Millionen Euro!

Es sei aus Sicht der Bayern nur normal, dass auch Spieler für mehr als 50 Millionen künftig gekauft würden. Für 50 Millionen bekomme man jedoch nicht einmal einen "fertigen" Spieler, so jedoch Rummenigge.

Er sei der Meinung, künftig würde der FC Bayern wohl auch Einkäufe zwischen 80 und 100 Millionen tätigen.