Beckenbauer ohne Katsche? Undenkbar!

Es war zu der Zeit als die großen Vereine noch mit Vorstoppern und Liberos spielten. Das weltweit beste Gespann dieser Art spielte wohl beim #FC Bayern München.

Franz Beckenbauer und "Katsche" Schwarzenbeck waren das perfekte Team, was Franz Beckenbauer auch sehr oft so betonte. Ein Libero oder Spielmacher kann nur wirklich erfolgreich und kreativ sein, wenn ihm die gegnerischen Spieler nicht augenblicklich auf den Füßen stehen. Diesen Freiraum für Beckenbauer zu verschaffen, das war Georg Schwarzenbecks Job. "Katsche" war immer ein absolut bodenständiger Mensch, der das Rampenlicht eigentlich nie mochte, obwohl er in seiner Karriere alles gewonnen hat, was es zu gewinnen gab!

Katsche war Welt- und Europameister 1974 & 1972

Zudem gewann er mit dem FC Bayern München dreimal den Landesmeisterwettbewerb (die heutige Champions League) und fünfmal die deutsche Meisterschaft.

Nun, soweit zu Schwarzenbecks Erfolgen, eine einzigartige Karriere!

Aber was passierte, nachdem er 1980 seine Fußball Karriere beendete?

Georg Schwarzenbeck blieb was er immer war: Bodenständig und fleißig!

Schwarzenbecks Familie (seine Tanten) betrieben ein Schreibwarengeschäft.

In dieses Geschäft stieg er ein und übernahm es etwas später ganz für sich. Der Name des kleinen Ladens war bis zum Ende "Schreibwaren Nitzinger". Sicherlich hätte und hatte Katsche auch andere Möglichkeiten gehabt, aber er war kein Typ wie Paul Breitner, Uli Hoeneß, Gerd Müller oder Franz Beckenbauer. Und gerade das liebten die Menschen und seine Kunden im Schreibwarengeschäft so sehr an ihm. Immer ein offenes Ohr, immer ein wenig Zeit für seine Kunden und eine kleine Plauderei.

Nach 28 Jahren, an denen er täglich 13 Stunden in seinem Lädchen stand, gab er dann bekannt, sein Geschäft zu schliessen.

"Katsche" schloß nach 28 Jahren sein Geschäft in der Au in der Ohlmüllerstrasse.

Es habe sich nicht mehr gelohnt, so Schwarzenbeck, zwar hatte er stets auch größere Aufträge vom FC Bayern München bekommen, welche ihn über Wasser hielten, aber der zeitliche Aufwand im Vergleich zu den Einnahmen passte nicht mehr.

Top Videos des Tages

Die Aufträge des FC Bayern würde er jetzt von daheim aus erledigen. Er wolle die freie Zeit jetzt genießen und nutzen, um mehr mit seiner Frau unternehmen zu können, worauf er sich schon sehr freue.

Danke "Katsche"!

Ohne Dich wäre der deutsche Fußball um eine wahre Ikone und eine tolle Persönlichkeit ärmer gewesen! #Georg "Katsche" Schwarzenbeck #FC Bayern München Legenden