Was ist die UEFA Nations League?

Die UEFA Nations League ist ein Wettbewerb für alle 55 UEFA- Mitgliedsverbände. Das Turnier findet alle zwei Jahre im Rahmen des existierenden Spielkalenders statt. Ausgetragen wird dieser neue Wettbewerb in der Saison 2018/19.

Warum wurde sie überhaupt eingeführt?

Die UEFA Nations League soll den Nationalmannschaftsfußball fördern und interessanter machen. Dadurch, dass gleich gute Mannschaften gegen einander spielen, werden die Spiele qualitativ hochwertiger. Das macht es für die Zuschauer und auch für die Spieler um einiges spannender.

Wie funktioniert dieser Wettbewerb?

Die 55 Nationalteams werden, je nach Spielqaltiät, in vier Ligen eingeteilt.

Jede Liga besteht dann aus vier Gruppen, mit drei oder vier Teams. Jedes Team hatte die Chanche in die nächst höhere Liga aufzusteigen, indem es Gruppenerster wird. Am Ende der Saison steigen also je Liga vier Mannschaften auf und die vier Gruppenletzten steigen in die nächst tierfere Liga ab. Der Spielplan für die Mannschaften wurde am 24.01.2018 ausgelost. Die Spiele beginnen im September 2018 und dauern bis November 2018. In dieser Zeit spielen alle Teams aus einer Gruppe jeweils zweimal gegen die anderen Teams aus der Gruppe. So ergibt sich eine Hin- und Rückrunde, also hat jedes Team, je nach Gruppe, sechs oder acht Spiele.

Die letzen Mannschaften der Liga D bleiben in der Liga und für die Gruppensieger der Liga A gibt es im Juni 2019 dann eine Endrunde, welche aus zwei Halbfinalspielen, einem Spiel um den dritten Platz und natürlich aus einem Finale besteht.

Top Videos des Tages

So gibt es alle zwei Jahre neue Gruppenzusammensetzungen, je nach Spielqualität und Leistung der einzelnen Mannschaften.

Welche Mannschaft spielt in welcher Liga?

Liga A: Deutschland, Belgien, Spanien, Portugal, Frankreich, England, Schweiz, Italien, Polen, Island, Kroatien und Niederlande

Liga B: Österreich, Wales, Russland, Slowakei, Schweden, Republik Irland, Bosnien und Herzegowina, Nordirland, Dänemark, Tschechische Republik und Türkei

Liga C: Ungarn, Rumänien, Schottland, Slowenien, Griechenland, Serbien, Albanien, Norwegen, Montenegro, Israel, Bulgarien, Finnland, Zybern, Estland und Litauen

Liga D: Aserbaidschan, EJR Mazedonien, Belarus, Georgien, Armenien, Lettland, Färöer Inseln, Luxemburg, Kasachstan, Maldwaien, Liechtenstein, Malta, Andorra, Kosovo, San Marino und Gibralta

Der Spielplan und die Gruppeneinteilungen sind auf uefa.com zu finden.

Uns steht also ein spannender Wettbeweb bevor und viele qualtitativ hochwertige Fußballspiele.