Mario Gomez kam in der Winterpause zum #VfB Stuttgart, stand beim ersten Pflichtspiel auf dem Feld und war direkt maßgeblich am wichtigen 1:0 Siegtreffer beteiligt. Auch wenn der Wiederkehrer die Kugel nicht eigenhändig im gegnerischen #Tor unterbrachte, ließ er sich danach von Fans und Mannschaftskollegen feiern - zurecht. Mit ihrem ehemaligen Erfolgsgaranten in den eigenen Reihen, scheint der Verein aus Baden-Württemberg erquickt und präsentiert sich bereit für den Kampf im unteren Tabellenmittelfeld.

Damit wirklich gar nichts mehr anbrennt, soll Gomez in der Offensiv-Abteilung unterstützt werden, vorzugsweise von einem weiteren Neuzugang.

Der Fokus scheint auf der linken Außenposition zu liegen, wo ein schneller, junger Spieler mit Potential Gomez mit den passenden Anspielen versorgen kann.

Kommt Milot Rashica zum VfB Stuttgart?

Gerüchten zufolge hat die Vereinsführung einen Wunschkandidaten im offensiven Mittelfeld und dem Außen. Medienberichte lassen ein reges Interesse der Schwaben an Milot Rashica vermuten. Mit erst 21 Jahren ist dem kosovarischen Nationalspieler eine erfolgreiche Zukunft versprochen, die er möglicherweise mit dem VfB Stuttgart angehen könnte.

Im Ringen um Rashica müssen die Schwaben aber noch andere Vereine ausstechen, aus der #Bundesliga scheint auch Hannover 96 am Talent interessiert zu sein.

Wieso die Clubs den Rechtsfuß haben wollen, liegt auf der Hand. Rashica ist im Offensivbereich vielseitig einsetzbar und scheint enormes Potential mitzubringen.

Top Videos des Tages

Nachdem er in jungen Jahren für die albanische Nationalmannschaft tätig war, spielt der 21-Jährige nun im Dress des Kosovo. Auch im Vereinsfußball konnte Rashica bereits internationale Erfahrung sammeln. Mit seinem Team Vitesse Arnheim lief er 2017 in sechs Europa-League Begegnungen auf, wo ihm zwei Vorlagen gelangen.

Der niederländische Erstligist wäre Gerüchten zufolge bereit, seinen Schützling für 5 Millionen Euro nach Deutschland ziehen zu lassen. Bei seinem derzeitigen Arbeitgeber hat Rashica noch einen Vertrag bis 2020.

Dass der junge Spieler wahrscheinlich keine Angst vor den großen Namen der Bundesliga hätte, zeigte er unlängst gegen den Liga-Riesen Ajax Amsterdam, wo er den Siegtreffer für Vitesse Arnheim erziehlte.

Könnte der VfB Stuttgart im Winter noch gleich zwei Spieler verlieren?

Emotion pur: Das sind die TOP 10 größten Fußball-Rivalitäten weltweit