Josha Vagoman - Die großen Klubs sind dran

Gelingt es den Münchenern einen weiteren Transfer-Volltreffer zu landen? Nach Medienberichten überschlagen sich die Interessenten. Natürlich ist auch der FC Bayern München an Josha Vagnoman dran. Und das ganz oben auf der Liste. Großes Interesse auch auf der Insel. Chelsea, Man City und Arsenal sind auch im Gespräch.



Doch wer genau ist Josha Vagnoman?

Vagnoman spielt für die deutsche U-17 Nationalmannschaft und hat dort auch schon drei Spiele hinter sich gebracht.

Verpasse keine News mehr Folge dem Bundesliga-Kanal

In der Junioren Fußball Bundesliga hat er bereits 14 Einsätze für den Hamburger SV auf seinem Konto, zudem gelang ihm auch ein Treffer. Josha Vagnoman wird zudem noch von anderen Bundesliga Klubs umworben.

Hier sind Wolfsburg, Bremen und Mönchengladbach im Gespräch.

Der Vertrag des 17-jährigen Vagnoman läuft nur noch bis Ende der Saison und der HSV wird wohl nicht in der Lage sein, ihn zu halten.

Die Hanseaten kämpfen zwar um eine Vertragsverlängerung, jedoch scheint der HSV chancenlos, bei der langen Liste der europäischen Top Klubs. Der neue Hamburger Trainer Bernd Hollerbach hat Josha Vagnoman bereits ins Training der Profis einbezogen. Zudem soll ihm ein Vertragsangebot für weitere fünf Jahre vorliegen.

Wer wird das Rennen machen?

Vieles spricht für den FC Bayern München. Vagnoman könnte zunächst den Kader auf der Ersatzbank verstärken. Entwickelt sich der Jungkicker dann so weiter wie erwartet, könnte er sicher auch schnell den Sprung in die Startelf schaffen. Auch wäre ein Verbleib Vagnomans in der Bundesliga wünschenswert.

Top Videos des Tages

Eine Frage der Zeit auch, wann Jogi Löw den jungen Mann in seinen Kader beruft.

Quo vadis FC Bayern München?

Wer die Philosophie des FC Bayern München und Personal-Politik der Oberen an der Säbener Strasse kennt, den wird es nicht verwundern, wenn der FC Bayern das Rennen machen wird. Die Münchener verfügen über die größten finanziellen Mittel aller Bundesliga Klubs. Darum ist es eher unwahrscheinlich, dass ein deutscher Klub, außer den Bayern, die Nase vorn haben wird. Bei den Klubs von der Insel sieht es da schon ein wenig anders aus. Die Bayern brauchen diese Konkurrenz aber keineswegs zu fürchten. Die finanzielle Situation ist hervorragend und bei den Bayern wäre der Youngster sicherlich in den besten Händen.

Fazit:

Es wäre toll für den deutschen Fußball, wenn ein solches Talent das Land nicht verlassen würde.

Mehr vom Autor:

FC Bayern München: Die Top 5 besten Trainer aller Zeiten

Bayern München: Schuldig an der Transfer Verschwörung um Younes

Empfehlung: Mehr zum Transfermarkt