Wie sehr ist Bayern an James Rodriguez interessiert?

Erst probieren, dann kaufen. So verhält es sich auch mit der Leihgabe James Rodríguez von Real Madrid an Bayern München. Die Entscheidung über die Kaufoption des Spielers mit der Summe von 42 Millionen Euro soll nun gefallen sein. Der kolumbianische Spieler ist beim FC Bayern kaum mehr wegzudenken. Nach eigenen Aussagen des Spielers fühlt er sich in München sehr wohl und auch der Verein sowie die Fans sind nicht gerade unglücklich über diesen Handel.

Verpasse keine News mehr Folge dem Bundesliga-Kanal

Obwohl der Leihvertrag bis Sommer 2019 läuft, möchte Bayern jetzt angeblich schon die Kaufoption wählen. Dann gäbe es kein Zurück für den spanischen Verein. Auch wenn Real Madrid James Rodríguez vorzeitig wieder zurück holen möchte, gäbe es laut dem 31-seitigen Leihvertrag vom 12.

Juli 2017 keinerlei Möglichkeit. Was erwartet James Rodríguez in Bayern? Sein Jahresgehalt beträgt etwa 6,5 Millionen Euro und ein Bonus von 250.000 Euro erhält er bei zwölf Toren oder 20 Vorgaben in allen Pflichtspielen. Wenn er gerade nicht trainiert, liebt er es an der Konsole zu spielen oder vor dem Fernsehen zu relaxen. Am liebsten schaut er dann Serien.

Wer ist James Rodríguez?

James David Rodríguez Rubio wurde 1991 in Cúcuta, einer kolumbianischen Stadt nahe der Grenze zu Venezuela geboren. Aufgewachsen ist er nach dem Umzug der Eltern in Ibagué, wo er die Schule besuchte. Dort begann auch seine Karriere als Fußballspieler. Anfangs in der Schulmannschaft, später in der Jugendmannschaft des Heimatvereins. Seinen Aufstieg begann er in Medellín, von wo aus er nach Argentinien zum CA Banfield wechselte.

Top Videos des Tages

Im Jahr 2010 ging es nach Europa zum FC Porto, dann zum AS Monaco und 2014 schließlich nach Real Madrid. Mit 80 Millionen Euro als Ablösung , wurde er zu einem der teuersten Spieler der Welt. Der FC Bayern München bekam 2017 James Rodríguez von Real Madrid auf Leihbasis. Neben dem Fußball studierte er parallel Computertechnik per Fernstudium.

Geheimnisse und Verwirrungen

Die Gerüchteküche brodelt nachdem am Dienstag die Fußball-Stars James Rodríguez, Arturo Vidal und Juan Bernat dabei gefilmt wurden, wie sie das Restaurant „De María“ in Madrid verließen. Bei einem gemeinsamen Kurztrip in die spanische Hauptstadt aßen sie dort mit Atletico-Trainer Diego Simeone. Nach dem Essen fuhr jeder für sich getrennte Wege. Die Bilder geben viel Stoff für Spekulationen. Oder verbirgt sich dahinter wirklich nur ein harmloses Essen? Die Zukunft wird es zeigen.