2

La Bella Vita - Mit einem Ausdruck der Erleichterung und der Zufriedenheit verlässt der zweifache Torschütze Timo Werner um 22:58 den neapolitanischen Rasenplatz und verschwindet in den naheliegenden Katakomben, dicht gefolgt von seinen Mitspielern. Kurz zuvor beendete der portugiesische Schiedsrichter Dias eine denkwürdige Partie und lässt folglich die Leipziger Fussballherzen höher schlagen.

Sichtlich erleichtert entgegnete Ralf Hasenhütl in einem Interview gegenüber Sport 1: "Der Sieg ist in dieser Höhe verdient. Ich habe den Spielern auf dem Platz zu einer tollen Vorstellung gratuliert!" Durch einen insgesamt couragierten Auftritt zerstörten die Leipziger, allen voran Naby Keita und Timo Werner, immer wieder die neapolitanischen Angriffsbemühungen und brachten, durch schnell gespielte Gegenstöße, den Gegner immer wieder in Bedrängnis.

Wechselbad der Gefühle

Dabei erlitten die Leipziger ein Wechselbad der Gefühle, als diese kurzzeitig in der 52ten Minute, durch einen strammen Schuss von Adam Ounas, in Rückstand gerieten. Lobenswerterweise ließen sich die Leipziger keineswegs davon groß beeindrucken und drehten das Spiel, innerhalb von 20 Minuten, durch Tore von Timo Werner ( 61te Minute ) und Flügelstürmer Bruma (74te Minute). Der SSC Neapel hingegen enttäuschte auf ganzer Linie, wirkte oft ideenlos, versprühte einen Hauch von mangelnder Kreativität und besaß in der ersten Halbzeit nur eine nennenswerte Großchance durch Jose Callejon (15. Minute).

Der #RB Leipzig Stürmer Poulsen attestierte selbstbewusst: "Zuhause sind wir stark. Wir haben einen großen Vorteil!". Folglich können die Leipziger dem, am kommenden Donnerstag ausstehenden Rückspiel, positiv entgegensehen und den Einzug ins Achtelfinale der #Europa League anstreben! Bleibt abzuwarten, ob sie diesen Erwartungen gerecht werden.

Top Videos des Tages

Ernüchterung bei Neapel

Beim SSC Neapel hingegen herrscht starke Ernüchterung und Enttäuschung über das vermeintlich, frühe, bevorstehende Aus in diesem Wettbewerb. Der aktuelle Tabellenführer der Serie A fand an diesem Abend keinerlei Mittel, um RB Leipzig in irgendeiner Weise in Bedrängnis zu bringen. Viel zu oft war das neapolitanische Spiel von Aufbaufehlern, Fehlpässen und mangelnder Konsequenz geprägt. Im nun ausstehenden Rückspiel sind die Qualitäten von Top Stars wie Marek Hamsik, Insigne oder Jose Callejon gefragt. Klar ist bis jetzt nur, Neapel muss mindestens drei Tore schießen um die Chancen auf das Weiterkommen zu wahren!

Ranking: Stadionauslastung Bundesliga

Transfergerüchte #Fussball