4

Wie am Donnerstag Mittag verkündet, konnte der FC Bayern München den U19-Kapitän des 1. FC Kauserslautern verpflichten. Paul Will spielt in der A Jugendbundesliga und das mit sehr gutem Erfolg. Bislang konnte er vier Treffer landen und vier Assists geben.

Paul Will sollte nach dem Willen der FCK Vereinsoberen unbedingt gehalten werden, ist Will doch derzeit das größte Talent am Betze. Schliesslich entschied der junge Mann dann doch für den FC Bayern München, wohl absolut nachvollziehbar für jeden Fußballfan.

Der 1. FC Kaiserslautern trägt derzeit die "rote Laterne" in Liga 2 und wollte Paul Will auf keinen Fall verlieren.

Jedoch wird Will zum Saisonende zum FC Bayern wechseln, trotz aller Bemühungen der FCK Bosse. Deren Plan war es, Paul Will einen Vertrag für die Profis vorzulegen. Dazu kam es jedoch nicht mehr.

Will ist Kaiserslautern sehr dankbar

Boris Notzon sagte, er sei nicht glücklich wegen dieses Transfers. Der Sportdirektor ließ weiterhin verlauten, man verliere mit Paul Will ein Super Talent aus den eigenen Reihen, Lauterns Nachwuchszentrum. Auch sei er trotz allem Stolz, immer wieder neue Talente wegen der Top Junioren Arbeit zur Verfügung zu haben.

Natürlich versuche man immer neue Talente hervor zu bringen, um diese dann langfristig an den Verein zu binden. Gegen den FC Bayern München habe man aber seitens Kaiserslautern keine Chance gehabt. Was natürlich jedem einleuchtet, ob der Sonderstellung die der FC Bayern München in Deutschland und auch international einnimmt.

Top Videos des Tages

Paul Will selbst sagte es so, er sei natürlich Kaiserslautern sehr dankbar für die schöne Zeit am Betzenberg. Jedoch freue er sich nun sehr auf den FC Bayern München. Für seinen eigenen Fortschritt und seine weitere Karriere sei es eine riesige Motivation, beim FC Bayern einen Klub mit Weltformat gefunden zu haben, welcher ihm eine solche Chance geben würde.

2015 startete der 19 Jahre alte Paul Will seine Laufbahn bei Kaiserslautern

Bei den B und A Junioren kam er seitdem zu 58 Einsätzen. Die Vorbereitung für die nächste Spielzeit absolvierte er bereits bei der Profi Mannschaft der "Roten Teufel." So war er dann folgerichtig mit den Profis im Trainingslager im spanischen Andalusien. In einem Testspiel gegen den FC Freiburg konnte Paul Will sich in den Vordergrund spielen.

Fazit: Mit Paul Will hat der FC Bayern München 2018 eine tolle Verstärkung bekommen, man darf gespannt sein.

Weitere Empfehlungen des Autors:

FC Bayern München: Kriselt es nach dem 5:0 gegen Besiktas?

Lewandowski hat sich wohl schon gegen Bayern München entschieden und wechselt ins Ausland