Offensichtlich hat Borussia Dortmund zur Zeit doch etwas Gutes anzubieten und zwar den US-Fußballer Christian Pulisic. Laut mehreren Medien liefern sich der FC Bayern und der Real Madrid ein Duell der Giganten um den Dortmunder. Das heißt, trotz der schlechten Ergebnisse von Borussia Dortmund in der letzten Zeit, läuft es für Pulisic sehr gut. Das wird den offensiven Mittelfeldspieler sehr freuen. Christian Pulisic hat in zwanzig Spielen mit der US-Nationalmannschaft neun Tore erzielt, wurde aber in den letzten Spielen vom BVB nur als „Joker“ eingesetzt.

Verpasse keine News mehr Folge dem Bundesliga-Kanal

Ein neuer „Fußballstar“?

„Real Madrid darf nicht das Dortmunder Juwel gehen lassen“, schreibt die spanische Zeitung "Fichajes" über den US-amerikanischen jungen Fußballer mit kroatischem Großvater.

Das 19-jährige Talent nahm die kroatische Staatsbürgerschaft an, um seinen Wechsel zu Borussia Dortmund zu ermöglichen. Denn damals war er erst 15 und ein Transfer von außerhalb der Europäischen Union ist erst ab dem 16. Lebensjahr möglich.

Mega-Marktpreis von Pulisic

Laut dem Transfermarkt liegt der Marktpreis von Pulisic trotz seines jungen Alters bei über 45 Millionen Euro. Dieser Betrag wird bei einem Wechsel keine so große Rolle spielen. Real Madrid würde satte 80 Millionen Euro für den jungen Spieler zahlen. Ob der BVB sich leisten kann das Angebot anzulehnen, ist sehr fraglich. Interessant wäre nun zu wissen, wie hoch der FC Bayern bereit ist zu gehen. Letztendlich sei der deutsche Rekordmeister schon auf der Suche nach möglichen Nachfolgern für die Flügelspieler Arjen Robben und Franck Ribéry, so Andreas Möller.

Top Videos des Tages

Direkt dazu hat sich auch der 7-fache deutsche Meister Lothar Matthäus direkt geäußert: "Wenn Bayern München irgendwann mal Ersatz für Robben und Ribéry sucht, dann müssen sie ihre Fühler nach Christian Pulisic ausstrecken“, sagte die FC Bayern Legende.

Transfer zu Bayern, Madrid oder doch Manchester? Pros und Contras

Der Lieblingsklub von Pulisic in der Kindheit war #Manchester. Er träumte davon irgendwann in der Premier League zu spielen. Seit er aber in der deutschen Bundesliga spielt, ist er richtig glücklich und plant keinen Wechsel, berichtet Penn Live.

Äußerungen von Rummenigge machen einen Wechsel zum FC Bayern schwierig. Der Bayern-Boss machte vor halbem Jahr deutlich, dass der FC Bayern Pulisic weder kontaktiert, noch vor habe ihn in der Zukunft zu kontaktieren. Die Transfers der letzten Jahre sprechen aber trotzdem dafür. Mario Götze, Robert Lewandowski und Mats Hummels gehörten zu den besten Spieler von Borussia Dortmund, die unter viel Kritik und Medienaufmerksamkeit vom FC Bayern engagiert wurden.

Der junge Star hat sich selbst gegen einen Wechsel zum FC Bayern erklärt: „Nein, das könnte ich nicht machen.“ Und fügte hinzu: „Ich darf das eigentlich gar nicht sagen, aber ne“, waren seine Worte.

Ein Transfer zum Real Madrid wäre nur möglich, wenn die Madrilener sich von von Spielern trennen würden. So wäre Platz für Pulisic in der Mannschaft. Denn Pulisic würde sehr unwahrscheinlich einen Platz auf der Ersatzbank akzeptieren. Dafür sprächen die Gerüchte, dass Pulisic ein guter Ersatz für Gareth Bale wäre, der seit mehreren Monaten mit einer Trennung in Verbindung gebracht wird. Gareth Bale konnte in der spanischen Hauptstadt nicht so glänzen, wie erwartet wurde.