Der deutsche Rekordmeister FC Bayern München befindet sich aktuell in den ganz wichtigen Wochen der Saison. Nachdem man in der Bundesliga bereits vor zwei Wochen auswärts nach einem 4:1 Sieg beim FC Augsburg am 29. Spieltag die deutsche Meisterschaft an die Isar holte, welche nicht nur die 28. insgesamt sondern auch die sechste in Folge war, zog man am vergangenen Dienstag auch in das Finale des DFB Pokals ein.

Mit sage und schreibe 6:2 gewann man auswärts in der BayArena gegen Bayer 04 Leverkusen und verpasste dem Team, das zuvor erst RB Leipzig mit 4:1 auswärts geschlagen hatte, eine saftige Klatsche. Im anderen Halbfinale am Mittwoch schlug die SG Eintracht Frankfurt den FC Schalke 04 und steht somit nun im zweiten Jahr in Serie im Pokalfinale, welches in diesem Jahr am 19.

Mai im Berliner Olympiastadion vor rund 75.000 Zuschauern stattfinden wird.

Jedoch hat der Klub aus der bayrischen Landeshauptstadt in dieser Saison noch größere Ziele als das Double zu holen. So möchte man auch in der UEFA Champions League in das Finale einziehen. Dazu muss man im Halbfinale jedoch erst einmal den amtierenden Champion und spanischen Meister Real Madrid schlagen. Das Hinspiel findet heute Abend in der Allianz Arena statt. Am 1. Mai geht es dann in der spanischen Hauptstadt rund.

Derweil gibt es Neuigkeiten vom Transfermarkt. So hat Gareth Bale mit der Sport Bild nicht nur über die anstehenden Duelle mit dem FCB gesprochen sondern auch über einen möglichen Wechsel. Vor dem Halbfinale hat der Waliser großen Respekt, „denn die Spiele gegen den FC Bayern sind auch für uns immer harte Begegnungen. Sie haben einfach eine starke Mannschaft und große Spieler, die allesamt schon viele Pokale gewonnen haben. Wenn zwei Mannschaften dieses Kalibers aufeinandertreffen, weißt du vorher nie, wie es ausgehen wird.“, erklärt der 28 Jahre alte Linksfuß.

Vor allem in Sachen Wechsel schlägt Superstar Bale interessante Töne an: „Im Fußball kannst du niemals nie sagen. Im Moment spiele ich Fußball in Madrid und genieße es. Der FC Bayern hat eine fantastische Mannschaft und war auch in der Vergangenheit schon immer einer der erfolgreichsten Vereine Europas. Mit diesem Klub in Verbindung gebracht zu werden, ist für jeden eine Ehre. Stand jetzt bin ich aber Spieler von Real Madrid.“ Stand jetzt also. Das sagte auch Niko Kovac von der SGE, bevor er einen Vertrag bei den Bayern [VIDEO] für die kommenden drei Jahre unterschrieb. Wir sind gespannt, was im Sommer passiert.