Der deutsche Rekordmeister FC Bayern München kann mit der aktuellen Saison bisher sehr zufrieden sein. Seitdem der 72 Jahre alte Jupp Heynckes das Amt des Cheftrainers von Carlo Ancelotti bzw. dem Interimscoach Willy Sagnol übernommen hat, hat man die Konkurrenz in der Liga um Meilen abgehängt. In der Bundesliga hat man seit rund drei Wochen bereits den Titel sicher. Nach einem 4:1 Sieg beim FC Augsburg am 29. Spieltag hatte man bereits so viel Vorsprung vor den Verfolgern, dass man nicht mehr eingeholt werden kann und somit zum sechsten Mal in Folge die deutsche Meisterschaft in die bayrische Landeshauptstadt holt.

Dazu steht man seit dem vorletzten Dienstag auch im Finale des DFB Pokals.

So schlug man in der Runde der letzten vier Klubs auswärts das Spitzenteam von Bayer 04 Leverkusen mit sage und schreibe 6:2. Im Finale wird es nun gegen die SG Eintracht Frankfurt gehen, welche seinerseits mit 1:0 beim FC Schalke 04 gewann und somit das zweite Mal in Folge in das Endspiel einzog. Am 19. Mai werden die beiden Teams im Berliner Olympiastadion aufeinandertreffen. Doch für den Klub von der Isar könnte es auch danach noch ein weiteres Spiel geben.

So kämpfen die Münchner auch in der UEFA Champions League noch um den Einzug in das Endspiel, welches in dieser Saison am 26. Mai in der ukrainischen Hauptstadt Kiew stattfinden wird. Im Hinspiel des Halbfinals musste man derweil jedoch einen Rückschlag einstecken. Zu Hause verlor man gegen den amtierenden Champion Real Madrid mit 1:2.

Somit benötigt man nun am kommenden Dienstag mindestens 2 Tore [VIDEO] im Estadio Santiago Bernabeu.

Personell könnte es derweil im Sommer zu einem Mega-Deal mit Beteiligung der Bayern kommen. So deutete Jerome Boateng vor kurzem erst in einem Interview einen Wechsel an: „Ich habe beim FC Bayern alles erlebt. (...) Und so komme ich langsam an den Punkt, an dem ich gewisse Fragen für mich beantworten muss: Was sind meine noch nicht erreichten Ziele? Möchte ich mich immer wieder beim gleichen Klub mit den gleichen Voraussetzungen beweisen?”, erklärte der 29-Jährige gegenüber Socrates.

Nun soll es sogar bereits einen ersten ernsthaften Interessenten geben. So berichtet die Sport Bild, dass Manchester United und der Superstar miteinander stark in Verbindung gebracht werden. Möglich könnte vor allem auch ein Tausch werden. Denn wie aus mehreren Berichten hervorgeht, soll der FCB an dem Franzosen Anthony Martial, welcher bei den Red Devils auf dem Abstellgleis steht, interessiert sein. Ein direkter Tausch [VIDEO] mit einem Aufpreis gilt also tatsächlich als eine realistische Möglichkeit für den kommenden Sommer. Für den FC Bayern München könnte Boateng demnach nie wieder ein Spiel absolvieren. Am Mittwoch gegen Real verletzte er sich schwer. Ein letzter Einsatz wäre bei guter Heilung höchstens in einem CL-Finale halbwegs realistisch.