Der deutsche Rekordmeister FC Bayern München befindet sich aktuell in den wichtigsten Wochen der Saison, in denen man noch fast alles verspielen, jedoch auch sehr viel gewinnen kann. Nachdem man vor nun fast drei Wochen mit einem 4:1-Sieg auswärts beim FC Augsburg bereits am 29. Spieltag die deutsche Meisterschaft, welche nicht nur die 28. insgesamt, sondern auch die 6. in Folge war, eintütete, konnte man in der vergangenen Woche auch im DFB Pokal einen wichtigen Schritt zum Titel machen.

So gewann man im Halbfinale, der Runde in der man in der Vorsaison noch zu Hause nach einem 2:3 gegen den Erzrivalen BVB ausschied, mit sage und schreibe 6:2 auswärts bei Bayer 04 Leverkusen.

Am 19. Mai wird man im Olympiastadion in der Bundeshauptstadt Berlin auf die SG Eintracht Frankfurt treffen, welche ihr Halbfinale beim FC Schalke 04 gewann und somit zum zweiten Mal in Serie in das Endspiel einzog.

Dämpfer in der Champions League

Gestern Abend gab es für die Münchner Bayern jedoch einen Rückschlag [VIDEO]. So verlor man zu Hause in der Allianz Arena das Hinspiel des Halbfinales in der UEFA Champions League gegen den amtierenden Champion Real Madrid mit 1:2. Und das obwohl man über 90 Minuten die klar bessere Mannschaft war; jedoch nutzten die Münchner ihre Chancen im Gegensatz zu den spanischen Hauptstädtern nicht.

Am kommenden Dienstag benötigt man beim Rückspiel im Estadio Santiago Bernabeu [VIDEO]also mindestens zwei Tore, um noch in das Finale am 26. Mai in Kiew einzuziehen.

Personell könnte der Klub aus der bayrischen Landeshauptstadt derweil womöglich seinen Nachfolger von Arjen Robben gefunden und im Rennen um den Spieler sogar die Madrilenen ausgestochen haben.

Real ausgestochen?

Laut Medienberichten soll sich nämlich der 21 Jahre alte Portugiese Goncalo Guedes für einen Wechsel zum FCB und gegen einen Transfer zu Real entschieden haben. Beide Vereine sollen schon über einen längeren Zeitraum großes Interesse an dem Spieler gezeigt haben, welcher aktuell beim FC Valencia, dem Dritten der La Liga, leihweise unter Vertrag steht. Bis zum Sommer trägt Guedes seine Heimspiele noch im Estadio Mestalla in Valencia aus, bevor seine Leihe endet und er zu Paris Saint Germain, seinem eigentlichen Klub, zurückkehren wird.

Paris hat selbst kein Interesse den Spieler zu halten, jedoch wird man ihn zurückholen, da der FC Valencia lediglich bereit ist 40 Millionen Euro für eine feste Verpflichtung zu zahlen. PSG fordert jedoch 70 Millionen Euro. An diesem Punkt kommt der deutsche Rekordmeister nun scheinbar ins Spiel. In 29 Ligaspielen glänzte Guedes in dieser Saison in Spanien mit 15 Scorerpunkten.