Kovac ist eine Persönlichkeit

und konnte als Trainer der kroatischen Fußball-Nationalmannschaft internationale Erfahrungen sammeln.

In einem Interview bei SPORT1 erklärt Münchens Sportdirektor Hasan Salihamidzic die Gründe für eine Verplichtung von noch Eintracht Frankfurt Trainer Niko Kovac zum FC Bayern München und wiederspricht den Vorwürfen der Frankfurter um Fredi Bobic. .

Salihamidzic: Niko und ich haben zusammen bei den Bayern gespielt, wir sind befreundet und er ist ein "Super Typ".

Verpasse keine News mehr Folge dem Bundesliga-Kanal

Er kennt die Strukturen des Klubs aus eigener Erfahrung, ist sehr fleißig,modern, arbeitet akribisch, innuativ und hat bei den Frankfurtern erstklassige Arbeit geleistet. Deshalb sind wir hundertprozentig überzeugt die richtige Entscheidung getroffen zu haben.

Ich kann natürlich nachvollziehen dass Fredi Bobic verärgert über den Verlust eines so guten Trainers ist, aber die Wortwahl halte ich für zu unangemessen. Der FC Bayern München hat sich vollkommen korrekt verhalten. Es wurde auch abgesprochen, es Sportvorstand Fredi Bobic und Eintracht Sportdirektor Bruno Hübner als Erstes mitzuteilen und wir konnten nicht wissen, dass es doch früher rauskommt. Deshalb trifft uns keinerlei Schuld und wir haben uns völlig fair verhalten, somit haben wir uns überhaupt nichts vorzuwerfen. Wir hätten es den Frankfurtern auch erst Mitte Mai mitteilen können, aber so haben sie vier Wochen mehr Zeit sich um einen neuen Trainer zu kümmern.

Wir wollen ins DFB Pokal-Finale nach Berlin

mit Blick auf das bevorstehende Pokal Halbfinale bei Bayer 04 Leverkusen war es sehr wichtig einen überzeugenden Sieg im letzten Bundesliga Spiel gegen Borussia Mönchengladbach einzufahren.

Top Videos des Tages

Es ist für Spieler und Verantwortliche immer ein besonderer Höhepunkt in seiner Karriere in einem Finale zu stehen und dann den Titel zu gewinnen.

Droht jetzt ein vorzeitiger Abschied bei den Hessen ?

Genervt versuchte Kovac Fragen bei einem Interview zum Thema auszuweichen und Normalität zu vermitteln. Auch Sportvorstand Fredi Bobic ist jetzt bemüht die Trainerdiskussion mit Blick auf die vorstehenden Aufgaben der Eintracht aus Frankfurt kleinzureden. Jedoch ist wohl nicht auszuschließen dass bei einem ausbleibenden Erfolg in den nächsten Spielen ein vorzeitiger Abgang denkbar wäre.

Lesen sie auch weitere interessante Artikel über Fußball und andere Themen.

Abstiegskampf: War es das für die Kölner und den HSV?

Bedingungsloses Grundeinkommen gegen Ladenleerstand?