Zuletzt wurde viel über Personalien rund um den VfB Stuttgart spekuliert, interpretiert und dementiert. Nun hat sich bei einigen Personalien etwas getan, der VfB steht vor einer Vertragsverlängerung und vor einer Verpflichtung.

Berkay Özcan bleibt beim VfB

Ein heiß-begehrtes Talent im In- und Ausland ist der Deutsch-Türke Berkay Özcan geworden. Zudem ist der 20-Jährige der letzte VfB-Profi, der es aus der eigenen Jugend in die erste Mannschaft des Bundesligisten geschafft hat. Wie nicht anders zu erwarten war, hat der Mittelfeldspieler auch Begehrlichkeiten anderer Bundesligisten geweckt. Den entstandenen Gerüchten aber, schob der VfB-Sportvorstand direkt einen Rirgel vor.

Berkay Özcan stünde für die Zukunft des VfB und es sei 'überhaupt kein Thema' den 20-Jährigen abzugeben. Man wolle in Zukunft seine besten Talente halten, so der 60-Jährige.

Kroatisches Top-Talent vor Wechsel

Laut der kroatischen Sportzeitschrift 'Sportske Novosti' steht Dinamo Zagrebs Borna Sosa vor einem Wechsel zum VfB. Die Ablösesumme für das Linksverteidiger-Talent soll demnach bei circa acht Millionen Euro liegen. Für Wirbel sorgte der 20-Jährige bei der U17-WM 2015 in Chile und in der UEFA Youth League. Sosa wurde in der laufenden Saison 20-mal für den kroatischen Rekordmeister eingesetzt, dabei auch in der Champions League gegen den späteren Viertelfinalisten FC Sevilla. Sosa durchlief bisher alle Jugendteams der kroatischen Auswahl.

Santiago Ascacibar im Fokus des SSC Neapel

Santiago Ascacibar gehört wohl allemal zu den Top-Transfers des VfB in den vergangenen Jahren.

Dass der argentinische Wirbelwind sich damit auch in den Fokus internationaler Top-Klubs spielt, dürfte jedem klar sein, der sich auch nur wenig mit Fußball beschäftigt. Der kurz vor einer WM-Nominierung stehende defensive Mittelfeldspieler soll nun nach Angaben des 'kicker' auch das Interesse des italienischen Tabellenzweiten SSC Neapel geweckt haben. Gegenüber der 'Stuttgarter Zeitung' sagte der zweikampfstarke Argentinier zuletzt, dass er seine Zukunft vorerst bei den Schwaben sieht und mit dem Kopf und Herz voll beim VfB sei. Ob letztendlich ein Wechsel zustande kommt, dürfte sicherlich auch am Angebot liegen, das möglicherweise in den nächsten Wochen im VfB-Clubzentrum einflattern könnte.

Insua vor Verlängerung

Nach Informationen der 'Bild' sind die Verhandlungen zwischen dem Linksverteidiger und dem VfB vielversprechend gelaufen. Zuletzt sagte ja auch der Argentinier, dass er sich in Stuttgart sehr wohl fühle und gerne bei den Schwaben bleiben würde. Nun liegt dem 29-Jährigen wohl ein Zweijahresvertrag vor, über den Insua in den nächsten zwei Wochen entscheiden soll.

Weitere Artikel über den VfB:

Die heißesten Transfergerüchte aus München, Stuttgart, Dortmund und mehr

Emiliano Insua - Wohin führt sein Weg beim VfB Stuttgart? [VIDEO]