Es schien wie ein Traum...

Bereits in der zweiten Minute fiel das erste Tor für Juventus Turin: Nach einer Vorlage von Sami Khedira erzielte Mario Mandzukic das erste Tor der Partie durch einen Kopfballtreffer. Die Hoffnungen für Juventus stiegen, auch wenn Real Madrid eine starke Partie spielte. Jedoch verwerteten die Spanier ihre Chancen nicht, und das wurde in der 37. Minute durch ein weiteres Tor von Mario Mandzukic bestraft. Wieder ein Kopfballtor. Dafür ist der 31-Jährige Kroate bekannt.

Verpasse keine News mehr Folge dem Bundesliga-Kanal

Nun war das ganze Stadion auf ihren Füßen, jeder zitterte, ob Juventus- oder Madrid-Fan. Jedes Tor ist nun spielentscheidend. Diesmal war es aber ein Fehler von Torhüter Keylor Navas, der zum dritten Tor der Italiener geführt hat.

Eine eigentlich ungefährliche Flanke fliegt direkt auf den Keeper zu, jedoch konnte er den Ball nicht richtig festhalten und ließ ihn auf den Boden prallen. Blaise Matuidi nutzte die Chance, schnappte sich den Ball und beförderte ihn ins Tor. Der absolute Horror für Real Madrid.

Bis zur Nachspielzeit blieb es beim 3:0 für Juventus Turin und es schien so, als würde die Partie keinen Sieger mehr in der regulären Spielzeit finden. Doch Real Madrid ging nochmal in die Offensive, um das Tor zu erzielen, das sie ins Halbfinale führen würde. Cristiano Ronaldo flankt den Ball in den Fünfmeterraum zu Lucas Vasquez, dieser bekommt bei der Ballannahme das Knie seines Gegenspielers Medhi Benatia in den Rücken gerammt. Ohne zu zögern entschied der Schiedsrichter auf Elfmeter für Real Madrid. Zudem bekam Juventus' Torhüter Gianluigi Buffon eine rote Karte fürs Meckern.

Top Videos des Tages

Der zweite Torwart Turins, Wojciech Szczesny wurde eingewechselt und sollte den Elfmeterschuss von Cristiano Ronaldo parieren. Der portugiesische Stürmer lief an und hämmerte den Ball oben rechts in den Kasten, genau über Szczesny. Real Madrid jubelte, Juventus Turin trauerte.

Rom 2.0?

Für kurze Zeit schien es so, als würden die Mannschaften der Serie A plötzlich das Ruder übernehmen. Nachdem der AS Rom die Wende gegen den FC Barcelona schaffte und somit den Einzug ins Viertelfinale feiern durfte, schien es so, als hätte auch Juventus die Chance auf ein Wunder.

Sie kamen sehr nah ran, doch am Ende triumphierte Real Madrid. Es war sehr traurig mit anzusehen, wie die Spieler von Juventus Turin nach so einer starken Partie trostlos am Boden waren, doch das gehört nun mal zum Sport des Fußballs dazu.

Nun bleibt abzuwarten, welche der vier Halbfinalisten aufeinandertreffen werden. Da nun der AS Rom, FC Liverpool, Real Madrid und FC Bayern München noch übrig sind, werden auf jeden Fall spannende Paarungen auf uns zu kommen! Man darf gespannt bleiben, ob auch das Halbfinale das ein oder andere Wunder zu bieten hat.

Die Auslosung findet am 13.04.2018 ab 12 Uhr in Nyon statt und wird unter anderem auf dem Kanal ZDF übertragen.