Das hatten sich die Münchner und weitere europäische Spitzenklubs sicher anders vorgestellt:

Nach brasilianischen Medienberichten soll sich die Werkself das 17-Jährige Supertalent Paulinho vom Erstligist Vasco da Gama aus Rio de Janeiro geschnappt haben. Jedoch kann eine Unterzeichnung des Vertrags erst am 15. Juli am Tage seines 18. Geburtstages stattfinden.

Die Leverkusener stechen damit so prominente Klubs wie Benfica Lissabon, Juventus Turin, Paris Saint-Germain, Borussia Dortmund, Manchester City und Bayern München sowie weiteren Spitzenklubs um das Werben des brasilianischen Juniorennationalspielers aus.

Leverkusen schon immer eine gute Adresse für junge Brasilianer

Auch schon so namhafte Spieler wie Lucio, Ze Roberto, Paulo Sergio standen bei der Werkself unter Vertrag.

Da scheint der Verein vieles richtig zu machen denn nicht bei allen europäischen Top-Klubs gelingt den jungen Brasilianern der Durchbruch.

Jungstar " Paulinho" - Paulo Henrique Sampaio Filho mit bürgerlichem Namen, hatte sich am 4. April im Libertadores-Cup-Spiel bei Cruzeiro Belo Horizonte einen Bruch am linken Ellbogen zugezogen und mußte nach dem operativen Eingriff eine vier monatige Zwangspause einlegen. Dieses nutzten die Leverkusener geschickt aus und schickten einen Arzt zum Medizincheck nach Rio. Auch aus Beraterkreisen des Angreifers soll der Deal bestätigt sein und gegen eine Ablöse von 20 Millionen Euro zum Bundesligisten würde nichts im Wege stehen. Eine offizielle Stellungnahme der Leverkusener Vereinsführung steht dagegen allerdings noch aus. Der "kicker" betrachtet eine Bestätigung des Deals zum Geburtstag am 15.

Juli ebenfalls nur noch als reine Formsache.

Internationales Aufsehen bei der U17-WM in Indien erlangt

Mit zwei Vorlagen und drei Toren für den WM-Dritten, darunter das Siegtor beim 2:1 Erfolg über die deutsche Mannschaft hatte sich der junge Brasilianer ins Rampenlicht gespielt. Zwei Tage vor seinem 17. Geburtstag gab er sein Profi-Debüt bei Vasco im Ligaspiel gegen Vitoria Bahia und gehört seitdem zum Stamm der Mannschaft. Der aktuelle Marktwert für den Linksaußen, der auch als rechter Außenspieler und hängende Spitze eingesetzt werden kann wird mit zehn Mio. Euro beziffert.

Immer auf dem Laufenden mit weiteren interessanten Berichten rund um die Fußball Bundesliga

VfB Stuttgart erteilt keine Freigabe für Berkay Özcan [VIDEO]

BVB - Nachfolger für Piszczek und Sokratis? [VIDEO]