Laut einem Bericht der Stuttgarter Nachrichten läuft der VfB im nächsten Bundesliga-Heimspiel am 21. April gegen den SV Werder Bremen mit einem Sondertrikot auf. Außerdem wird eine neue Version der Stadionhymne „Für immer VfB“ vorgestellt.

Eine ganze Woche zum Thema Inklusion

Höhepunkte sind das Sondertrikot und die von Ralf Dinter mit seiner Brenz Band neu eingespielte Version der Stadionhymne, die ab jetzt vor jedem Heimspiel laufen soll.

Auf der Brust des Trikots befindet sich der Schriftzug: "Was ist Inklusion?" so wie die weiteren Worte: #selbstbestimmung, #offenheit und #lebensfreude. Der sonstige Haupt-Sponsor "Mercedes-Benz-Bank" verzichtet an diesem Tag auf sein Trikotsponsoring.

Neben weiteren Aktionen rund um den Spieltag, an denen Menschen mit Behinderung teilnehmen, wird es eine neue Version der VfB-Hymne „Für immer VfB“ geben. Das ist ein ein Inklusionsprojekt aus Ludwigsburg, welches gemeinsam mit der Brenz Band und der Band "Fraktion" aufgenommen wurde und vom VfB Stuttgart gefördert wird. Produziert wurde dazu auch ein Video von Jochen Laube der schon mit seinen Werken im ARD-Tatort aus Stuttgart für Aufsehen gesorgt hat. Für ein volles Haus dürfte dann gesorgt sein.

Saisonaus für Andreas Beck

Mit einen Teilriss des vorderen Kreuzbandes im rechten Knie ist dagegen die Saison für den Außenverteidiger des VfB, Andreas Beck, vorzeitig beendet. Die Verletzung zog er sich im letzten Heimspiel gegen Hannover 96 noch vor der Pause zu. Eine Operation ist nach derzeitigem Stand und MRT-Untersuchung nicht nötig, teilte der Verein mit.

Top Videos des Tages

Entwarnung gab es derweil beim Franzosen Benjamin Pavard, bei dem lediglich eine Bänderdehnung im rechten Sprunggelenk diagnostiziert wurde. Ob er allerdings schon beim nächsten Spiel wieder einsatzfähig ist, bleibt noch unklar.

Nach dem Saisonende wird es noch zwei Testspiele gegen den Halleschen SC (15. Mai, 19 Uhr) und FSV Zwickau, einen Tag später (18.30 Uhr) geben, teilten die Stuttgarter mit. Diese Spiele kommen aufgrund des selben Ausrüsters zustande, um den Ost-Vereinen noch etwas Geld vor der Fußball-WM in die Kassen zu bringen. Das letzte Bundesligaspiel in dieser Saison bestreiten die Schwaben beim deutschen Rekordmeister FC Bayern München am 12. Mai (15.30 Uhr).

Verfolgen Sie auch weitere interessante Artikel:

Abstiegskampf: War es das für die Kölner und den HSV?

Hasan Salihamidzic erklärt den Kovac-Wechsel