Als langjähriger #VfB-Fan hat man bereits viele Spieler in seinem Wissensfundus aufgenommen, doch durch das ständige Transferieren neuer Spieler und anderen, die mehr in die Aufmerksamkeit geraten, fragt man sich irgendwann: Wo spielt der jetzt eigentlich? Wir liefern in unserem dritten Teil weitere Spieler, die einst beim VfB spielten, doch wo spielen sie nun?

Pavel Pogrebnyak

Wohl nie in Vergessenheit gerät der 7:0-Heimsieg des #VfB Stuttgart gegen Borussia Mönchengladbach. Dreimaliger Torschütze damals: Pavel Pogrebnyak! Der Russe gab nach diesem Spiel ein sensationelles Interview und nahm den Spielball mit nach Hause.

Der 34-jährige Mittelstürmer und Ex-Nationalspieler Russlands kam für die Stuttgarter zu 91 Einsätzen zwischen 2009 und 2012 und erzielte immerhin 22 Tore im VfB-Dress, 15 weitere bereitete Pogrebnyak vor. In der Winterpause der Saison 2011/2012 verließ der sympathische Russe den VfB und wechselte in die Premier League zum FC Fulham. Von dort aus wechselte er über den FC Reading zurück in seine Heimat nach Russland zu Dinamo Moskau. Pogrebnyak, der mittlerweile nur noch einen TM-Marktwert von 50 Tsd. Euro hat, kam seit letzter Spielzeit bei Dinamo Moskau aber kaum mehr zum Einsatz und schloss sich so dem Abstiegskandidaten FK Tosno an wo der 34-Jährige bis heute spielt.

Maza

Der 36-jährige mexikanische Innenverteidiger wechselte im Juli 2011 vom niederländischen Verein PSV Eindhoven an den Wasen.

Bei den Schwaben kam Maza insgesamt 50 mal zum Einsatz. Dabei erzielte der 1,91m-Mann sogar zwei Treffer im Trikot mit dem roten Brustring. Der ehemalige mexikanische Nationalspieler kam bereits im Januar 2013 (trotz gültigem Vertrag bis 2014) zu Sportvorstand Fredi Bobic und äußerte den Wunsch in seine Heimat zurückzukehren. Diesem wurde dann auch entsprochen und Maza wechselt zu CF America, wo der Routinier ingesamt anderthalb Jahre spielte, bevor er sich CD Cruz Azul anschloss. Seit Juli 2017 spielt Francisco Javier Rodríguez Pinedo auf Leihbasis bei Lobos BUAP.

Timo Gebhart

Im Dezember 2008 unterzeichnete Gebhart einen bis Sommer 2013 datierten Vertrag beim VfB, der am 1. Januar 2009 in Kraft trat. Sein erstes Spiel für den VfB Stuttgart machte er am 26. Februar 2009 in der UEFA Europa League gegen den russischen Vetreter Zenit St. Petersburg, wo er auch sein erstes Tor für die Stuttgarter erzielte. Sein erstes Bundesligaspiel für den VfB bestritt Gebhart am 1. März 2009 im Derby gegen den KSC. Am 18. Spieltag der Saison 2009/10 gelang ihm sein erstes Bundesligator für den VfB. Zu dieser Zeit war der heute 28-Jährige auch Kapitän des VfB. 2012 wechselte Gebhart nach Nürnberg, von dort aus ging er ins Ausland zu Steaua Bukarest. Dort wurde sein Vertrag nicht verlängert und der Mittelfeldspieler wechselte in die 3. Liga zu Hansa Rostock. Aktuell spielt Gebhart in der Regionalliga Bayern beim TSV 1860 München.

Weitere Artikel über den VfB Stuttgart:

Ehemaliger VfB-Spieler: Teil 1 [VIDEO]

Ehemalige VfB-Spieler: Teil 2 [VIDEO]