2

Tuchel sucht nach Verteidiger

Der ehemalige #Borussia Dortmund Trainer Thomas Tuchel, der sich am 30. Mai 2017 vom Verein getrennt [VIDEO] hat, hat vor kurzem Platz bei einer neuen Mannschaft gefunden. Der 44-Jährige wurde von Paris Saint-Germain (#PSG) verpflichtet und hat anscheinend schon Pläne, wie er die Mannschaft umkrempeln kann. Laut Gerüchten sucht Tuchel einen Abwehrspieler für sein neues Team. Es vielen schon Namen, wie Juventus Turins Außenverteidiger Alex Sandro und der englische Tottenham Hotspurs-Spieler, Danny Rose. Anscheinend sind die beiden aber zu teuer für Tuchel und er möchte sich lieber einen Außenverteidiger seines alten Teams besorgen.

Die Rede ist vom 24-Jährigen Portugiesen, Raphael Guerreiro.

Was hat Guerreiro drauf?

Raphael Guerreiro glänzte während der Europa-Meisterschaft in Frankreich. Er kam bei fünf der sieben Portugal-Spiele zum Einsatz und half seinem Land zum Pokalsieg. Bevor er beim BVB spielte, stand er bei der französischen Mannschaft, FC Lorient unter Vertrag. In 111 Spielen schoss er zehn Tore und legte acht vor. In seiner ersten Saison bei Dortmund und unter Thomas Tuchel spielte er eine tolle Saison und gewöhnte sich schnell an die Bundesliga-Spielweise. Während der Saison schoss der flexible Spieler in 35 Spielen, sieben Tore und machte neun Vorlagen. In einer so kurzen Zeit bei Dortmund machte er mehr Vorlagen als in 111 Spielen bei seinem vorherigen Verein. Diese Saison hatte er leider Pech.

Aufgrund von Verletzungen fehlte er 19 Spiele und spielte nur 820 Minuten. Tuchel sieht in ihm aber immer noch großes Potential und will ihn unbedingt in seiner neuen Mannschaft haben.

Wie sehr will Tuchel ihn haben?

Da PSGs Außenverteidiger, Layvin Kurzawa, den Verein verlassen will, mangelt es Paris an weiteren Außenverteidigern und es muss im Sommer Ersatz her. Tuchel wird sich auf jeden Fall einen Verteidiger besorgen müssen und Guerreiro ist ein möglicher Kandidat. Tuchel schwärmte schon früher vom 24-Jährigen und sagte unter anderem, dass er viel zu gut ist, um auf eine Position festgelegt zu werden. Guerreiros Marktwert liegt zurzeit bei 20 Millionen Euro, also würde es für einen wohlhabenden Verein wie Paris nicht allzu schwer sein eine passende Summe zu bezahlen. Nach seiner langen Verletzung könnte der Portugiese ein wenig frischeren Wind und eine neue Herausforderung bei PSG vertragen und Tuchel wäre für ihn der perfekte Trainer. Mal sehen, ob die Gerüchte stimmen und Paris ihn als neuen Spieler gewinnen kann. #Fußball