2

Der 28. Spieltag der Saison 2017/2018 ist Geschichte, nur noch sechs Spieltage sind zu absolvieren, dann ist Sommerpause in der Fußball Bundesliga im WM-Jahr 2018. Der VfB Stuttgart hat aktuell 38 Punkte, mit so einer Punkteausbeute nach 28 Spieltagen ist bisher in der Geschichte der Fußball Bundesliga noch nie ein Verein abgestiegen. Außerdem wirken der HSV, der 1. FC Köln, Mainz 05 und der VfL Wolfsburg alles andere als gefestigt und reißen allesamt keine Bäume aus. Der #VfB wird der Bundesliga erhalten bleiben. Doch was passiert im Sommer? Wer kommt? Wer geht?

Ein Überblick über die Planungen und möglichen Veränderungen des #VfB Stuttgart.

Holger Badstuber

Der erfahrene Innenverteidiger Holger Badstuber machte zuletzt kein Geheimnis daraus, dass er unbedingt in der Champions League spielen möchte.

Laut onefootball und einigen türkischen Medien gibt es wohl Interesse aus der Türkei. Fenerbahçe Istanbul soll anscheinend starkes Interesse am 29-Jährigen haben. Dabei ist es noch überhaupt nicht sicher, ob Fener in der kommenden Saison tatsächlich in der Königsklasse vertreten sein wird. Ob es sich nur um Gerüchte handelt oder ob mehr dran ist wird sich bald herausstellen. Die Wahrscheinlichkeit eines Abgangs von Holger Badstuber im Sommer ist allerdings sehr groß.

Marc Oliver Kempf

Nach kicker-Informationen steht der VfB kurz vor der Verpflichtung von Marc Oliver Kempf, dem Innenverteidiger vom SC Freiburg. Er hat bei den Freiburgern momentan einen schweren Stand und wäre einem Wechsel von Baden nach Württemberg nicht abgeneigt. Der U-21-Europameister hat seinen Vertrag nicht verlängert und ist deshalb ablösefrei zu haben.

Top Videos des Tages

Kempf ist wie Holger Badstuber ein Linksfuß. Laut Transfermarkt.de wechselt Kempf zu einer Wahrscheinlichkeit von 68% zum VfB Stuttgart. (Stand: 04.04.18)

Emiliano Insua

Der Vertrag von Linksverteidiger Emiliano Insua läuft im Juni aus und es sieht wohl nach einer Trennung aus. Gut möglich, dass er zu Sporting Lissabon wechselt, der VfB Stuttgart möchte auf der Linksverteidigerposition neue Impulse setzen. Insua wurde bei den letzten Länderspielen von Argentinien nicht mehr für den Kader berücksichtigt.

Benjamin Pavard

Der französische Nationalspieler spielt eine hervorragende Saison und ist schon ins Blickfeld einiger internationaler Top-Vereine gelangt. Sein Vertrag wurde im Winter bis 2021 verlängert. Bei ihm hängt sehr viel davon ab, wie er sich bei der kommenden Weltmeisterschaft in Russland in Diensten der Équipe Tricolore präsentiert. Er ist ein Schlüsselspieler beim VfB und Reschke wird alles dafür tun ihn zu halten. Dennoch gilt es als sicher, dass in naher Zukunft noch einige Angebote für den 21-Jährigen in die Mercedesstraße flattern werden. #Transfergerüchte