Bereits am 26. Juni, sprich in bereits sechs Wochen beginnt die nächste Champions-League Saison. Denn dann treten Teams aus Gibraltar, San Marino, Kosovo und Andorra in Entscheidungsspielen gegeneinander an um den Einzug in die 1. Qualifikationsrunde zu ermitteln. Bis zur Gruppenphase hätte eines dieser Teams allerdings einen steinigen Weg vor sich, sind doch in allen Quali-Runden insgesamt acht Spiele zu bestreiten (vier Runden). Bereits 21 Teilnehmer für die neue Saison in der Königsklasse stehen fest. Erstmals nehmen direkt vier Teams aus der Bundesliga an der Champions League teil. Doch wer sind diese Teilnehmer, wer hat noch Chancen und wer holt sich im Juni 2019 im Stadion von Atletico Madrid den Henkelpott?

Ein Debütant aus der Bundesliga

Nachdem man in der vergangenen Saison noch in den Playoffs gegen den CL-Finalisten Liverpool scheiterte, sicherte sich die TSG Hoffenheim in dieser Saison mit dem dritten Tabellenplatz erstmals die Teilnahme an der Gruppenphase.

Mit dem FC Schalke 04 kehrt zudem eine Mannschaft in die Elite des europäischen Fußballs zurück, die sich in der vergangenen Saison gar nicht für den Europapokal qualifizieren konnte. Mit dem FC Bayern und Borussia Dortmund tritt zu dem die Stammbesetzung der Bundesliga an.

Stammkandidaten erneut dabei

Mit den spanischen Vereinen des FC Barcelona, Real Madrid und Atletico Madrid qualifizierten sich erneut die "Besten Drei" aus Spanien für die Königsklasse. Nach zweijähriger Auszeit kehrt auch der FC Valencia in den wichtigsten europäischen Klubwettbewerb zurück. Mit dem italienischen Meister Juventus und Vizemeister Napoli sowie dem diesjährigen CL-Überraschungskandidaten AS Rom sind bislang drei italienische Teams sicher dabei. Lazio Rom hat die beste Chance auf das vierte Ticket, Inter hat am letzten Spieltag nur noch Außenseiterchancen.

In Frankreich ist Krösus PSG qualifiziert, Olympique Marseille könnte sich zudem über die Europa League qualifizieren. Mit Monaco und Lyon streiten sich derzeit noch zwei Teams um das weitere letzte Ticket für die Gruppenphase ohne Umwege, denn der Dritte muss in Frankreich den Umweg über die Playoffs nehmen. Aus England sind Meister ManCity, Liverpool, Tottenham und Man United am Start.

Die diesjährigen russischen Vertreter heißen Lokomotive Moskau und ZSKA Moskau. Stadtrivale Spartak kann sich zudem noch über die Playoffs qualifizieren.

Galatasaray kurz vor Teilnahme

Außerdem haben sich stand heute der FC Porto, Schachtor Donetsk und der FC Brügge sicher qualifiziert. Gute Karten hat auch Galatasaray Istanbul, die unmittelbar vor dem Meistertitel in der Türkei stehen.

Die weiteren Teilnehmer werden über die Playoffs ermittelt.

Weitere Artikel:

SKANDAL! Aus DIESEM GRUND [VIDEO] verw [VIDEO]eigert [VIDEO] Carlos Tevez Gegenspieler den Handschlag [VIDEO]

Kante: Wegen DIESEM REAL-SPIELER wechsel ich nicht zu Madrid [VIDEO]

Dank James - Diese 2 Real-Stars sollen zum FC Bayern kommen! [VIDEO]