München - Für Karl-Heinz Rummenigge ist ein vorzeitiger Weggang Robert Lewandowski kein Thema. Gleichzeitig hält er weitere Neuzugänge im Sommer für möglich.

Als der FC Bayern durch den bayerischen Ministerpräsidenten Markus Söder geehrt wurde, ergriff Karl-Heinz Rummenigge am Rande der Veranstaltung die Gelegenheit, um zu einigen offenen Fragen Stellung zu nehmen. Er äußerte sich zur Kaderplanung des Klubs aus München und zu Robert Lewandowski. An den Spekulationen um einen möglichen Zugang des Brasilianers Malcoms von Girondins Bordeaux [VIDEO] beteiligte sich der 62-jährige hingegen nicht.

Bei den Bayern wisse man, laut Rummenigge, was man an Robert Lewandowski [VIDEO] habe.

Wie der Vereinsvorsitzende des FC klarstellt, sei er sehr glücklich über den langfristigen Vertrag und dass sich keiner hierüber Gedanken machen müsse. Wie er klarstellte, würde Lewandowski auch im nächsten Jahr in München Fußball spielen.

Zwischen dem Klub und dem polnischen Spieler gäbe es keine Spannungen. Tatsächlich läuft der Vertrag Lewandowskis beim FC Bayern noch bis ins Jahr 2021.

Keine Kritik an Lewandowski

Laut Rummenigge müsse sich um Robert Lewandowski und dessen Verhältnis zum FC Bayern keiner Sorgen machen. Der Pole sei „einer der besten Mittelstürmer der Welt“. Jedes Jahr beweise die Quote dies. Es sei auch kein Problem, wenn Lewandowski „jetzt mal ein paar Spiele kein Tor erzielt hat“.

Weitere Neuzugänge beim FC Bayern möglich

Neben Serge Gnabry und Leon Goretzka seien nach Rummenigges Aussagen für die kommende Saison weitere Neuzugänge möglich, jedoch seien die Planungen dazu noch nicht abgeschlossen.

Wie Rummenigge erklärt, seien die Bayern noch im Austausch mit den Spielern. Er nannte die Namen Robben und Rafinha und ergänzt, dass noch ein paar Entscheidungen zu fällen seien. Gleichzeitig schloss er es nicht aus, dass der Klub auch noch Neuzugänge haben wird.

Entspannt im Hinblick auf Robben

Auch für die kommende Saison sieht Rummenigge die Mannschaft des FC Bayern ganz klar als Anwärter auf die Meisterschaft. Diese „geht nur über den FC Bayern“. Bei Arjen Robben und Rafinha stehen im Hinblick auf eine Vertragsverlängerung die Entscheidungen noch aus. Seinen Vertrag verlängert hatte hingegen zuletzt Franck Ribery. Gerade bei Robben sei man sehr entspannt und ließe sich gerne viel Zeit für eine Entscheidung. Schließlich sei er ein stolzer Holländer.

Mit der Saison ausgesprochen zufrieden

Über die vergangene Saison äußerte sich Rummenigge ausgesprochen zufrieden. Schließlich sei es „ein sehr erfolgreiches Jahr, das sich dem Ende neigt“. Trotz des unverdienten Ausscheidens in der Champions League könne man, laut Rummenigge, sehr zufrieden sein. Es sei sehr ehrenvoll, was die Bayern da abgeliefert haben.